Meistgelesen

Börsenstrategen halten einen zumindest kurzfristigen Preisaufschwung für möglich
Preissturz

Gold fällt und fällt. Das gelbe Metall notiert auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2009. Spekulanten mischen mit und drücken den Kurs. Möglicherweise platzt die Spekulation, und es kommt zum Rebound. Mehr...

VonGeorg Pröbstl
08:02
Touch Zero One: Swatch bringt Antwort auf Apple Watch
Neuheit

Der Bieler Uhrenkonzern hat seine erste intelligente Uhr an der Beachvolleyball-Europameisterschaft in Klagenfurt lanciert. Ab 6. August ist die «Touch Zero One» in der Schweiz im Handel. Mehr...

31.07.2015
Geheimbericht zum Franken: Wie hilfllos ist die Schweiz?
Geldpolitik

Seit zwei Jahren hält der Bundesrat einen Bericht unter Verschluss, der das Potenzial hat, den Wechselkurs zu beeinflussen. Ein Experte der Credit Suisse glaubt, den Grund dafür zu kennen. Mehr...

VonMarc Iseli
30.07.2015
Statt GA und Halbtax: Das kann der neue Swiss Pass
Neu

Ab morgen gibts bei den SBB den «Swiss Pass». Er ersetzt GA und Halbtax und bietet so manche Zusatzfunktion. Doch Experten warnen: Konsumenten müssen mit dem neuen Produkt besser aufpassen. Mehr...

31.07.2015
Studie beweist: Lieber dumm und reich als klug und arm
Einkommen

Kinder aus reichen Familien haben – unabhängig von der Intelligenz – viel höhere Chancen, als Erwachsene in einem guten Job zu landen als arme, kluge Kinder. Das zeigt eine Studie aus Grossbritannien. Mehr...

VonGabriel Knupfer
31.07.2015
Schweiz

Bundesrat Alain Berset hat am Vorabend des Nationalfeiertags seine Worte ans Volk gerichtet. Wie damals der Unternehmer Julius Maggi müsse sich die Schweiz auch heute einige Fragen stellen. Mehr...

31.07.2015
Riesendrohne von Facebook bringt Internet-Zugang
Technik

Facebook plant, das Internet in entlegene Gebiete zu bringen. Als ersten Schritt dieses Projekts stellte das Netzwerk die Riesendrohne «Aquila» vor. Sie hat die Spannweite einer Boeing 737. Mehr...

31.07.2015

Anzeige

Schlupfloch im Steuerabkommen mit Deutschland

Noch bis Mai 2013 können deutsche Bankkunden einem Bericht zufolge unbehelligt ihr Geld aus der Schweiz schaffen. Das Steuerabkommen mit Deutschland tritt aber schon im Januar in Kraft.

15.08.2011

Offenbar gibt es im Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz ein Schlupfloch. Wie Radio DRS berichtet, haben Bankkunden aus Deutschland noch bis Ende Mai 2013 die Möglichkeit, ihr Geld aus der Schweiz abzuziehen - das sind fünf Monate nach Inkrafttreten des Abkommens im Januar 2013.

Als Gegenleistung dafür muss die Schweiz demnach die Namen der zehn Staaten nennen, in die in der Zeit zwischen der Unterzeichnung und dem Inkrafttreten des Abkommens das meisten deutsche Geld aus der Schweiz geflossen ist.

Dem Radio sind bankinterne Bankunterlagen in die Hände geraten, aus denen dies hervorgeht. Das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen bestätigte die Recherchen des Radiosenders laut dem Bericht.

(laf/tno)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Offenbar gibt es im Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz ein Schlupfloch. Wie Radio DRS berichtet, haben Bankkunden aus Deutschland noch bis Ende Mai 2013 die Möglichkeit, ihr Geld aus der Schweiz abzuziehen - das sind fünf Monate nach Inkrafttreten des Abkommens im Januar 2013.

Als Gegenleistung dafür muss die Schweiz demnach die Namen der zehn Staaten nennen, in die in der Zeit zwischen der Unterzeichnung und dem Inkrafttreten des Abkommens das meisten deutsche Geld aus der Schweiz geflossen ist.

Dem Radio sind bankinterne Bankunterlagen in die Hände geraten, aus denen dies hervorgeht. Das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen bestätigte die Recherchen des Radiosenders laut dem Bericht.

(laf/tno)

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe


 

Unsere Partner   
 

Michel Platini als Nachfolger von Blatter praktisch gesetzt. Mehr

Monsanto punktet gegen Syngenta. Mehr

Deutschland bleibt für Vontobel ein Verlustgeschäft. Mehr

Der Einkauf via Handy wird zum Milliarden-Geschäft. Mehr

So viel Bares legen die SMI-Konzerne zur Seite. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...

 

Startseite

Jetzt in den App Stores!

Wirtschaft für unterwegs.