Meistgelesen

Goldpreis geht kurzzeitig durch die Decke
Rätsel

Der Preis für eine Feinunze des Edelmetalls ist gestern Abend für kurze Zeit um über zwanzig Prozent nach oben geschnellt. Experten mutmassen, was hinter dem Kurssprung steckt. Mehr...

26.11.2014
Blaue Whatsapp-Haken liefern nun noch mehr Infos
App

Neuerdings bestätigen die blauen Haken nicht nur Übermittlung und Empfang einer Nachricht, sondern geben noch mehr Informationen über den Empfänger preis. Mehr...

VonLukas Rohner
26.11.2014
Rendite

Die grössten Schweizer Konzerne schütten 2014 36 Milliarden Franken aus – so viel wie noch nie. Das ist für Anleger interessant. Denn die Dividendenrenditen liegen weit über dem aktuellen Zinsniveau. Mehr...

VonPascal Meisser
06:04
Zuwanderer – «Backpulver für unseren Wohlstand»
Gastkommentar

Zuwanderung bringe die Schweiz voran, sagen die Ökonomen Ivo Scherrer und Luc Zobrist. Das Land sei dank Immigranten reicher geworden und das zeige das Risiko der Ecopop-Initiative. Mehr...

VonIvo Scherrer und Luc Zobrist*
26.11.2014
Sterne-Rekord: Guide Michelin zeichnet 18 Restaurants aus
Luxus

Luxuriös speisen, da hat man es in der Schweiz nie weit: 18 Sterne-Restaurants zeichnet der Michelin-Guide 2015 neu aus. Damit legt die Zahl der prämierten Gaststätten seit 2010 um 40 Prozent zu. Mehr...

25.11.2014
Ranking

Höchhäuser boomen rund um den Globus. Dabei gilt: Je grösser und luxuriöser, desto besser. Die Projekte verschlingen meist Milliarden. Eine Übersicht über die teuersten Wolkenkratzer der Welt. Mehr...

VonPascal Reist und Dominic Benz
09:07
SMI-Firmen zahlen 2014 Rekord-Dividenden
Aktienkurs

Die 20 grössten börsenkotierten Unternehmen der Schweiz zahlen Rekord-Dividenden. Das zeigt eine Analyse der «Handelszeitung». Teils legen die Firmen dabei erheblich drauf. Mehr...

VonPascal Meisser
26.11.2014

Anzeige

FCZ: Startverbot für TUI

Der FC Zürich reist nicht mit dem langjährigen Sponsor Tui Suisse ins Trainingslager.

VonUeli Kneubühler
26.01.2013

In Lara in der Türkei wärmen zurzeit 15 Grad die geschundene FCZ-Seele. Bis Ende Januar trimmt sich der Tabellenvorletzte für den Meisterschaftsstart fit. Der Stadtclub startet am 10. Februar in die Rückrunde. Frostig ist es nicht nur auf dem Platz. Die Spieler reisten am 19. Januar nicht mit dem ehemaligen Hauptsponsor TUI Suisse in die Türkei, sondern mit Classic Reisen.

Typisch für Ancillo Canepa: Zu Supportern und Sponsoren pflegt der FCZ-Präsident ein ambivalentes Verhältnis. TUI-­Suisse-Chef Martin Wittwer soll nicht amused gewesen sein, dass ein Konkurrent zum Handkuss gekommen sei, heisst es. Immerhin zahlte der Reisekonzern bis 2012 jährlich eine Million Franken.

TUI-Suisse-Sprecher Roland Schmid hält den Ball flach: «Für das Trainingslager haben wir nicht offeriert. Schliesslich sind wir nicht mehr Sponsor.» Ein FCZ-Sprecher schiebt nach, man habe zu TUI «im Übrigen immer noch ein gutes Verhältnis». Immerhin verblieb TUI im Business Club, einer wichtigen FCZ-Gönnervereinigung. Auch hier zog der TUI-Suisse-Chef den Kürzeren.

Die Supporter reisten zum Freundschaftsspiel gegen Partizan Belgrad erneut mit Classic Reisen an. «Wir waren erst etwas irritiert, dass nicht wir zum Zug gekommen sind. Aber das haben wir sportlich fair geklärt», sagt Schmid. Fair ist auch das Angebot: Im Mannschaftshotel Wow Topkapi Palace 5 ist selbst der Haarschnitt inklusive. 

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema
Stichworte:
FCZ TUI Suisse

In Lara in der Türkei wärmen zurzeit 15 Grad die geschundene FCZ-Seele. Bis Ende Januar trimmt sich der Tabellenvorletzte für den Meisterschaftsstart fit. Der Stadtclub startet am 10. Februar in die Rückrunde. Frostig ist es nicht nur auf dem Platz. Die Spieler reisten am 19. Januar nicht mit dem ehemaligen Hauptsponsor TUI Suisse in die Türkei, sondern mit Classic Reisen.

Typisch für Ancillo Canepa: Zu Supportern und Sponsoren pflegt der FCZ-Präsident ein ambivalentes Verhältnis. TUI-­Suisse-Chef Martin Wittwer soll nicht amused gewesen sein, dass ein Konkurrent zum Handkuss gekommen sei, heisst es. Immerhin zahlte der Reisekonzern bis 2012 jährlich eine Million Franken.

TUI-Suisse-Sprecher Roland Schmid hält den Ball flach: «Für das Trainingslager haben wir nicht offeriert. Schliesslich sind wir nicht mehr Sponsor.» Ein FCZ-Sprecher schiebt nach, man habe zu TUI «im Übrigen immer noch ein gutes Verhältnis». Immerhin verblieb TUI im Business Club, einer wichtigen FCZ-Gönnervereinigung. Auch hier zog der TUI-Suisse-Chef den Kürzeren.

Die Supporter reisten zum Freundschaftsspiel gegen Partizan Belgrad erneut mit Classic Reisen an. «Wir waren erst etwas irritiert, dass nicht wir zum Zug gekommen sind. Aber das haben wir sportlich fair geklärt», sagt Schmid. Fair ist auch das Angebot: Im Mannschaftshotel Wow Topkapi Palace 5 ist selbst der Haarschnitt inklusive. 

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

Die Mär von der Wohnungsknappheit. Mehr

SMI-Firmen zahlen 2014 Rekord-Dividenden. Mehr

Ischgl rechnet mit 10 Prozent mehr Schweizer Gästen. Mehr

IWC kauft Technologie von Uhrenfirma Vogard. Mehr

Joiz wird zum IT-Dienstleister für Werber. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...