Meistgelesen

Glencore fällt aus wichtigem Aktienindex
Gestrichen

Der Rohstoffriese zählt wegen seiner geschrumpften Marktkapitalisierung nicht mehr zu den 50 grössten Unternehmen Europas. Im Aktienindex Stoxx Europe 50 fallen die Glencore-Titel daher raus. Mehr...

09:40
«In der Schweiz ist es akzeptiert, introvertiert zu sein»
Wehmütig

Expat Chantal Panozzo hat mit ihrer Schweiz-Abrechnung viel Aufsehen erregt. Nachdem die Schriftstellerin in ihre US-Heimat zurückgekehrt ist, erinnert sie sich nun an überraschend viel Positives. Mehr...

Interview vonNele Husmann
30.08.2015
Jeder zweite Schweizer will die Grenzen schliessen
Umfrage

Die Schweiz tut sich weiter schwer mit der Flüchtlingsfrage. Laut «Schweiz am Sonntag» befürwortet fast die Hälfte eine vorübergehende Schliessung der Grenzen. Dafür soll mehr vor Ort gemacht werden. Mehr...

30.08.2015
Vergleich

Ein Ranking der Städte mit der höchsten Lebensqualität zeigt grosse Veränderungen. Diese zehn Orte sind innert fünf Jahren ans Ende der Liste gerutscht. Mehr...

30.08.2015
Bankenfakten

Wie heterogen ist der Schweizer Bankenplatz eigentlich? Wer schneidet sich wieviel vom Kuchen ab? Die Zahlen der Schweizerischen Nationalbank sorgen für klare Sicht in der Finanzszene. Mehr...

VonGérard Moinat
31.08.2015
Beim Ölpreis geht’s weiter aufwärts
Energie

Die US-Energiebehörde hat am Montag den Ölpreis befeuert: Denn laut der Behörde haben die USA weniger Öl gepumpt als zuvor gemeldet. Nun ist Öl wieder so teuer wie seit einem Monat nicht mehr. Mehr...

31.08.2015
Regulierung

Die Postfinance ist systemrelevant. Wie gut gerüstet ist die Bank? Wird nun das Angebot für Privatkunden teurer? CEO Hansruedi Köng spricht über ein besonderes Problem, das auf die Bank zukommt. Mehr...

VonChristian Bütikofer
13:23

Anzeige

FCZ: Startverbot für TUI

Der FC Zürich reist nicht mit dem langjährigen Sponsor Tui Suisse ins Trainingslager.

VonUeli Kneubühler
26.01.2013

In Lara in der Türkei wärmen zurzeit 15 Grad die geschundene FCZ-Seele. Bis Ende Januar trimmt sich der Tabellenvorletzte für den Meisterschaftsstart fit. Der Stadtclub startet am 10. Februar in die Rückrunde. Frostig ist es nicht nur auf dem Platz. Die Spieler reisten am 19. Januar nicht mit dem ehemaligen Hauptsponsor TUI Suisse in die Türkei, sondern mit Classic Reisen.

Typisch für Ancillo Canepa: Zu Supportern und Sponsoren pflegt der FCZ-Präsident ein ambivalentes Verhältnis. TUI-­Suisse-Chef Martin Wittwer soll nicht amused gewesen sein, dass ein Konkurrent zum Handkuss gekommen sei, heisst es. Immerhin zahlte der Reisekonzern bis 2012 jährlich eine Million Franken.

TUI-Suisse-Sprecher Roland Schmid hält den Ball flach: «Für das Trainingslager haben wir nicht offeriert. Schliesslich sind wir nicht mehr Sponsor.» Ein FCZ-Sprecher schiebt nach, man habe zu TUI «im Übrigen immer noch ein gutes Verhältnis». Immerhin verblieb TUI im Business Club, einer wichtigen FCZ-Gönnervereinigung. Auch hier zog der TUI-Suisse-Chef den Kürzeren.

Die Supporter reisten zum Freundschaftsspiel gegen Partizan Belgrad erneut mit Classic Reisen an. «Wir waren erst etwas irritiert, dass nicht wir zum Zug gekommen sind. Aber das haben wir sportlich fair geklärt», sagt Schmid. Fair ist auch das Angebot: Im Mannschaftshotel Wow Topkapi Palace 5 ist selbst der Haarschnitt inklusive. 

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema
Stichworte:
FCZ TUI Suisse

In Lara in der Türkei wärmen zurzeit 15 Grad die geschundene FCZ-Seele. Bis Ende Januar trimmt sich der Tabellenvorletzte für den Meisterschaftsstart fit. Der Stadtclub startet am 10. Februar in die Rückrunde. Frostig ist es nicht nur auf dem Platz. Die Spieler reisten am 19. Januar nicht mit dem ehemaligen Hauptsponsor TUI Suisse in die Türkei, sondern mit Classic Reisen.

Typisch für Ancillo Canepa: Zu Supportern und Sponsoren pflegt der FCZ-Präsident ein ambivalentes Verhältnis. TUI-­Suisse-Chef Martin Wittwer soll nicht amused gewesen sein, dass ein Konkurrent zum Handkuss gekommen sei, heisst es. Immerhin zahlte der Reisekonzern bis 2012 jährlich eine Million Franken.

TUI-Suisse-Sprecher Roland Schmid hält den Ball flach: «Für das Trainingslager haben wir nicht offeriert. Schliesslich sind wir nicht mehr Sponsor.» Ein FCZ-Sprecher schiebt nach, man habe zu TUI «im Übrigen immer noch ein gutes Verhältnis». Immerhin verblieb TUI im Business Club, einer wichtigen FCZ-Gönnervereinigung. Auch hier zog der TUI-Suisse-Chef den Kürzeren.

Die Supporter reisten zum Freundschaftsspiel gegen Partizan Belgrad erneut mit Classic Reisen an. «Wir waren erst etwas irritiert, dass nicht wir zum Zug gekommen sind. Aber das haben wir sportlich fair geklärt», sagt Schmid. Fair ist auch das Angebot: Im Mannschaftshotel Wow Topkapi Palace 5 ist selbst der Haarschnitt inklusive. 

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

 

Unsere Partner      
 

Flughafenchef erwartet Glanzstart von «Circle» Mehr

Ex-UBS-Händler wehrt sich gegen US-Anklage Mehr

China: Die rote Gefahr für die Schweiz Mehr

Arbonia Forster will dank Billigarbeit wachsen Mehr

«SRG darf online keine Werbung schalten» Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

  • 1 Jahr (50 Ausgaben) CHF 259.-
  • Halbjahres-Abo (25 Ausgaben) CHF 139.-
  • Test-Abo (8 Ausgaben) CHF 20.-
    Zu den Abonnementen!

 

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...

 

Startseite

Jetzt in den App Stores!

Wirtschaft für unterwegs.