*Lucas Grolimund* (Bild), der ...

Von
23.10.2007

*Lucas Grolimund* (Bild), der Konzernchef des Schweisstechnikunternehmens Schlatter, Schlieren, verlässt das Unternehmen Ende April 2007. Er wechselt in der gleichen Funktion zum Leiterplattenhersteller Cicor Technologies. Grolimund werde seine Stelle Anfang Mai antreten, teilt Cicor mit. Der bisherige Cicor-Chef *Robert Demuth* wechsle in den VR, wo er strategische Aufgaben übernehmen werde. Gleichzeitig erweitere Cicor sein Führungsgremium und passe die Organisation den gestiegenen Anforderungen an. Grolimund werde seine Prioritäten als neuer CEO der Cicor-Gruppe vor allem auf die Bewältigung des Wachstums und die damit verbundenen Integrations- und Optimierungsaufgaben setzen. Grolimund steht noch bis Ende April 2007 als CEO in den Diensten der Schlatter Holding. Derweil gab die Schlatter-Gruppe bekannt, den Umsatz im Jahr 2006 um 9,5% auf 197 Mio Fr. gesteigert zu haben. Der Auftragsbestand kletterte um 59,9% auf 122 Mio Fr. Grosse Nachfrage herrsche in den Kundensegmenten Schweissen und Technisches Weben. Insbesondere der Absatzmarkt Europa habe sich erfreulich entwickelt. Die detaillierten Jahresergebnisse werden am 27. März 2007 in Zürich präsentiert.

Diskussion
- Kommentare

*Lucas Grolimund* (Bild), der Konzernchef des Schweisstechnikunternehmens Schlatter, Schlieren, verlässt das Unternehmen Ende April 2007. Er wechselt in der gleichen Funktion zum Leiterplattenhersteller Cicor Technologies. Grolimund werde seine Stelle Anfang Mai antreten, teilt Cicor mit. Der bisherige Cicor-Chef *Robert Demuth* wechsle in den VR, wo er strategische Aufgaben übernehmen werde. Gleichzeitig erweitere Cicor sein Führungsgremium und passe die Organisation den gestiegenen Anforderungen an. Grolimund werde seine Prioritäten als neuer CEO der Cicor-Gruppe vor allem auf die Bewältigung des Wachstums und die damit verbundenen Integrations- und Optimierungsaufgaben setzen. Grolimund steht noch bis Ende April 2007 als CEO in den Diensten der Schlatter Holding. Derweil gab die Schlatter-Gruppe bekannt, den Umsatz im Jahr 2006 um 9,5% auf 197 Mio Fr. gesteigert zu haben. Der Auftragsbestand kletterte um 59,9% auf 122 Mio Fr. Grosse Nachfrage herrsche in den Kundensegmenten Schweissen und Technisches Weben. Insbesondere der Absatzmarkt Europa habe sich erfreulich entwickelt. Die detaillierten Jahresergebnisse werden am 27. März 2007 in Zürich präsentiert.

Meistgelesen

Chodorkowski zurück in der Politik
Gründung

Der ehemalige russische Oligarch Michail Chodorkowski hat seine eigene Oppositionsbewegung gegründet. Ziel ist eine Annäherung von Russland an Europa. Mehr...

20.09.2014
Nestlé-Plakat in China
Aktien

Konsumgüterhersteller versprechen ein solides Wachstum. Doch viele Werte sind schon teuer, es drohen Kursverluste. Mehr...

VonAnnika Janssen
20.09.2014
Neue Nacktfotos von Kim Kardashian und Co.
Leak

In kurzer Zeit hat es zum zweiten Mal einen Hacker-Angriff auf private Fotos von Prominenten gegeben. Am Samstag kursierten auf Twitter neue Nacktbilder von Kim Kardashian und weiteren Promis. Mehr...

21.09.2014
Flugzeugabsturz in Mali bleibt ungeklärt
Untersuchung

Die Ursachen für den Absturz der algerischen Maschine in Mali im Juli bleiben ungeklärt. Auch ein Terroranschlag kann weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Mehr...

21.09.2014
Brasilien - die grosse Ernüchterung
Analyse

Man spricht seit über 100 Jahren vom Wunderkind Brasilien. Doch heute ist das Wachstum nur noch so hoch wie in Europa. Es hat sich eine ­Enttäuschung eingestellt. Warum? Mehr...

VonDominique V. Turpin*
20.09.2014
Siemens kurz vor Abschluss mit Dresser-Rand
Insider

Siemens steht angeblich kurz vor einer Vereinbarung über den Kauf von Dresser-Rand. Dies nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass Sulzer an einer Fusion mit dem US-Konzern interessiert ist. Mehr...

21.09.2014
Übernahme

Siemens hat den Bieterkampf mit dem Winterthurer Sulzer-Konzern um die kalifornische Firma für sich entschieden. Dresser-Rand geht für 7,6 Milliarden Dollar an die Deutschen. Mehr...

06:40

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

UBS gründet vier neue Gesellschaften. Mehr

Sulzer plant Milliardenfusion mit US-Konzern. Mehr

Die besten Startups der Schweiz. Mehr

Taxi-Schreck Uber sucht Rat bei Schweizer Edelberatern. Mehr

«Reiseberater wissen mehr als das Internet». Mehr

 

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...