Meistgelesen

Saudis schwemmen die Welt weiter mit Öl
Schmiermittel

Das Königreich pumpt im April das schwarze Gold auf Rekordniveau aus dem Boden. Das soll sich scheinbar so schnell nicht ändern. Mehr...

20.04.2015
«Markt hat Blut beim Euro-Franken-Paar geleckt»
Frankenstärke

Der Franken kratzt an der Euro-Parität. Laut einer Expertin wolle der Markt die SNB und deren Schmerzgrenze testen. Den Währungshütern würden die glaubwürdigen Mittel gegen eine Aufwertung fehlen. Mehr...

21.04.2015
Sika-Erben: «Alles ohne Saint-Gobain ist ein No-Go»
Streit

Die Sika-Erben beharren auf einer Lösung unter Einbezug des französischen Konzerns Saint-Gobain. Man sehe derzeit keinen Vorschlag von Seiten des Sika-Managements, der eine Lösung bringen würde. Mehr...

20.04.2015
Schmerzhaftes Comeback: Ein Franken kostet fast einen Euro
Wechselkurs

Die Hoffnungen auf eine allmähliche Schwächung des Frankens zerschlagen sich. Die Schweizer Währung steigt und steigt. Für die Exportwirtschaft ist das gefährlich. Mehr...

20.04.2015
Frankenhoch: Für Exporteure geht es um die Existenz
Erhebung

Euro und Franken sind wieder fast gleich viel wert. Was heisst das nun für die Schweizer Exportfirmen? Eine grosse Umfrage von Euler Hermes hat die grössten Risiken und Schwachstellen herausgefiltert. Mehr...

VonMathias Ohanian
21.04.2015
Der schnellste Zug der Welt fährt 600 Stundenkilometer
Weltrekord

So schnell wie die japanische Magnetschwebebahn ist kein anderer Zug rund um den Globus. Auf einer Teststrecke durchbrach der Maglev nun eine bislang unerreichte Marke. Mehr...

21.04.2015
Wie Google vielen Firmen ab heute das Leben erschwert
Internet

Der Suchdienst ändert seinen Algorithmus. Webseiten, die sich auf Smartphones gut lesen lassen, werden besser platziert. Schmerzhaft ist es am ehesten für Firmen, die nichts über die Neuerung wissen. Mehr...

VonMathias Ohanian
21.04.2015

Anzeige

Dell soll vom Börsenparkett verschwinden

Jetzt ist es amtlich: Ein Konsortium um Firmengründer, Grossaktionär und Konzernchef Michael Dell hat eine milliardenschwere Übernahme des Computerbauers ausgehandelt.

05.02.2013

Der weltweit drittgrösste Computerbauer Dell soll von der Börse verschwinden. Ein Konsortium um Firmengründer, Grossaktionär und Konzernchef Michael Dell hat eine insgesamt 24,4 Milliarden Dollar schwere Übernahme ausgehandelt, wie das Unternehmen mitteilte.

Hauptpartner von Michael Dell ist der Finanzinvestor Silver Lake. Auch Software-Primus Microsoft beteiligt sich mit einem zwei Milliarden Dollar schweren Kredit an dem Geschäft. Auf den meisten PC läuft Microsofts Betriebssystem Windows.

Pro Aktie sollen die Dell-Aktionäre 13,65 Dollar erhalten - ein Aufschlag von 25 Prozent zum Kurs vom 11. Januar. Nach diesem Datum waren erste Gerüchte über die bevorstehende Übernahme aufgekommen und die Aktie hatte kräftig zugelegt. Die Aktionäre und die Wettbewerbshüter müssen dem Geschäft noch zustimmen.

(muv/tke/sda)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema
Stichworte:
Dell Übernahme

Der weltweit drittgrösste Computerbauer Dell soll von der Börse verschwinden. Ein Konsortium um Firmengründer, Grossaktionär und Konzernchef Michael Dell hat eine insgesamt 24,4 Milliarden Dollar schwere Übernahme ausgehandelt, wie das Unternehmen mitteilte.

Hauptpartner von Michael Dell ist der Finanzinvestor Silver Lake. Auch Software-Primus Microsoft beteiligt sich mit einem zwei Milliarden Dollar schweren Kredit an dem Geschäft. Auf den meisten PC läuft Microsofts Betriebssystem Windows.

Pro Aktie sollen die Dell-Aktionäre 13,65 Dollar erhalten - ein Aufschlag von 25 Prozent zum Kurs vom 11. Januar. Nach diesem Datum waren erste Gerüchte über die bevorstehende Übernahme aufgekommen und die Aktie hatte kräftig zugelegt. Die Aktionäre und die Wettbewerbshüter müssen dem Geschäft noch zustimmen.

(muv/tke/sda)

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

Ex-ABB-Chef Joe Hogan hat neuen Millionenjob. Mehr

Die beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz. Mehr

Smarte Uhren: «Die Killer-App gibt es nicht». Mehr

Briten kaufen Bündner Outlet-Center Landquart. Mehr

Lantal profitiert weiter von Etihad-Auftrag. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...