Meistgelesen

Gold: Was hinter dem misteriösen Preissprung steckt
Schwankungen

Der drastische Kurssprung beim Goldpreis in dieser Woche ist rätselhaft. Vor allem private Anleger sind verunsichert. Doch die Goldhändler scheinen kurzfristige Preisauswüchse wenig zu interessieren. Mehr...

VonDominic Benz
12:53
Die 300 Reichsten der Schweiz sind noch reicher
Reichtum

Das Vermögen der 300 Superreichen in der Schweiz ist in diesem Jahr insgesamt um 25 Milliarden gestiegen - vor allem dank guter Börsenlage. In der Rangliste gibt es auch einige Überraschungen. Mehr...

06:12
Goldpreis geht kurzzeitig durch die Decke
Rätsel

Der Preis für eine Feinunze des Edelmetalls ist gestern Abend für kurze Zeit um über zwanzig Prozent nach oben geschnellt. Experten mutmassen, was hinter dem Kurssprung steckt. Mehr...

26.11.2014
Swatch kauft Prestigebau an der Bahnhofstrasse
Zugeschnappt

Die Credit Suisse trennt sich erneut von einer Liegenschaft. Das Gebäude an der Bahnhofstrasse 30, wo die Modeboutiquen Grieder und Louis Vuitton eingenistet sind, geht an die Uhrenfirma Swatch. Mehr...

27.11.2014
Erstes WTO-Abkommen: Hoffnung auf 21 Millionen Jobs
Historisch

Die 160 Mitgliedsländer der WTO haben sich erstmals in der 19-jährigen Geschichte auf eine global gültige Vereinbarung geeinigt. Das neue Abkommen soll Millionen Jobs schaffen. Mehr...

27.11.2014
«Gold-Initiative und Ecopop gefährden unseren Wohlstand»
Initiativen

Wirtschaftswachstum, starker Finanzplatz und niedrige Arbeitslosigkeit - die Schweiz macht vieles richtig. Die Goldinitiative und Ecopop torpedieren jedoch das Erfolgskonzept der Schweiz. Mehr...

Kommentar vonPascal Ihle
09:30
Verfall

Laut des Chefs des russischen Ölriesen Rosneft könnte der Preis pro Fass um nochmals zwanzig Prozent fallen. Damit würde sich das Haushaltsproblem Russlands weiter verschärfen. Mehr...

07:00

Anzeige

In der Krise schafft Nestlé in der Schweiz 700 Stellen

Nestlé beschäftigt in der Schweiz inzwischen rund 10'000 Angestellte. Auch im Jahr 2012 lief es dem Nahrungsmittel-Multi glänzend.

09.01.2013

Der Nahrungsmittelmulti Nestlé hat im abgelaufenen Jahr in der Schweiz 700 Stellen geschaffen. Damit beschäftigt der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern hierzulande rund 10'000 Mitarbeiter.

Nestlé-Sprecher Philippe Oertle bestätigte auf Anfrage eine Meldung auf der Internetseite der Zeitung «Le Temps». Die neuen Stellen entfielen sowohl auf die Produktion wie auch auf die Verwaltung. Im Jahr 2011 hatte Nestlé 300 neue Stellen geschaffen.

Der Stellenzuwachs ist hauptsächlich auf die Kaffeekapselanbieterin Nespresso zurückzuführen. Weitere Arbeitsplätze sollen durch das neue Produktionszentrum für die Kapseln in Romont FR entstehen. Das dritte Produktionszentrum nach jenen in Orbe VD und Avenches VD soll Anfang 2015 in Betrieb genommen werden. Dabei werden 400 neue Arbeitsplätze geschaffen.

(chb/sda)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Der Nahrungsmittelmulti Nestlé hat im abgelaufenen Jahr in der Schweiz 700 Stellen geschaffen. Damit beschäftigt der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern hierzulande rund 10'000 Mitarbeiter.

Nestlé-Sprecher Philippe Oertle bestätigte auf Anfrage eine Meldung auf der Internetseite der Zeitung «Le Temps». Die neuen Stellen entfielen sowohl auf die Produktion wie auch auf die Verwaltung. Im Jahr 2011 hatte Nestlé 300 neue Stellen geschaffen.

Der Stellenzuwachs ist hauptsächlich auf die Kaffeekapselanbieterin Nespresso zurückzuführen. Weitere Arbeitsplätze sollen durch das neue Produktionszentrum für die Kapseln in Romont FR entstehen. Das dritte Produktionszentrum nach jenen in Orbe VD und Avenches VD soll Anfang 2015 in Betrieb genommen werden. Dabei werden 400 neue Arbeitsplätze geschaffen.

(chb/sda)

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

Die Mär von der Wohnungsknappheit. Mehr

SMI-Firmen zahlen 2014 Rekord-Dividenden. Mehr

Ischgl rechnet mit 10 Prozent mehr Schweizer Gästen. Mehr

IWC kauft Technologie von Uhrenfirma Vogard. Mehr

Joiz wird zum IT-Dienstleister für Werber. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...