Meistgelesen

Für risikofreudige Anleger bietet Russland eine dreifache Kursphantasie.
Aktien

Die Börse Moskau und der Rubel rauschten wochenlang ungebremst nach unten, doch Interventionen am Devisenmarkt haben nun den Turnerbund gebracht. Wie es weitergeht und worauf Anleger jetzt setzen. Mehr...

VonGeorg Pröbstl
20.12.2014
Ausblick: Das können Gold-Anleger für 2015 erwarten
Ausblick

Die vermeintlich sichere Anlage Gold hat in diesem Jahr enttäuscht. Selbst in der aktuellen Russland-Krise zeigt sich das Edelmetall unbeeindruckt. Was bringt das neue Jahr? Mehr...

VonAndrea Marthaler
19.12.2014
Kunden abgezockt: Deutsche Telekom gebüsst
Strafgeld

Die US-Tochter der Deutschen Telekom wird von den amerikanischen Behörden mit 90 Millionen Dollar gebüsst. Die Deutschen sollen mit kostenpflichtigen SMS-Diensten betrogen haben. Mehr...

20.12.2014
Sieben magere und sieben fette Jahre: 2015 bringt ein Happy End
Gastkolumne

Europa kann sich über vorteilhafte Wachstumsfaktoren freuen. Die Energiepreise und die Kapitalkosten sind niedrig, der Wechselkurs ist günstig. Für nächstes Jahr ist ein Happy End wahrscheinlich. Mehr...

VonSteen Jakobsen
20.12.2014
Obama folgt EU und verschärft Russland-Sanktionen
Okkupation

Am Donnerstag hat die EU die Sanktionsschraube weiter angezogen. Nun folgen die USA. Beide begründen den Schritt damit, die Krim-Annexion nicht hinnehmen zu wollen. Mehr...

20.12.2014
Brand im Luxushotel Chedi in Andermatt
Tourismus

Das Dachgeschoss des Fünf-Sterne-Hause Hotel Chedi hat Feuer gefangen. Im Flaggschiff von Investor Samih Sawiris hat es gebrannt. Hotelgäste mussten evakuiert werden. Mehr...

19.12.2014
Roche: Krebsmedikament mit Milliardenpotenzial begraben
Misserfolg

Hiobsbotschaften von der Basler Pharmafirma Roche: Zwei wichtige Studien wurden versenkt. Mit einem Brustkrebsmedikament wollte die Firma Milliarden machen. Nun kommt die Korrektur. Mehr...

19.12.2014

Anzeige

Novartis siegt in Generika-Streit

Novartis setzte sich in Singapur gegen einen indischen Generikahersteller durch. Der wollte im Stadtstaat ein Blutdruck-Medikament einführen.

11.01.2013

Der Basler Pharmamulti Novartis konnte in Singapur einen Sieg vor Gericht verzeichnen. Im Urteil von Ende 2012 entschieden die Richter, dass Novartis ein gültiges Patent des Verkaufsschlagers Diovan besitzt. 

Damit fällt es Novartis leichter, das erfolgreiche Blutdruckmedikament Generikaherstellern zu entziehen, die das Patent vor Gericht als ungültig erklärt haben wollten. Kläger war eine malaysische Tochterfirma des indischen Medikamentenherstellers Ranbaxy.

Novartis klagte zuerst im März 2011 gegen Ranbaxy Malaysia auf Patentverletzung, als diese Novartis darüber informierte, sie hätte bei der Gesundheitsbehörde Singapurs Antrag auf eine Lizenz gestellt, um ihr Generika Starval in Singapur zu importieren.

In der Klageantwort beantragte Ranbaxy dann, dass das Diovan-Patent für ungültig erklärt werde, was im aktuellen Urteil von den Richtern abgelehnt wurde.

(chb)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Der Basler Pharmamulti Novartis konnte in Singapur einen Sieg vor Gericht verzeichnen. Im Urteil von Ende 2012 entschieden die Richter, dass Novartis ein gültiges Patent des Verkaufsschlagers Diovan besitzt. 

Damit fällt es Novartis leichter, das erfolgreiche Blutdruckmedikament Generikaherstellern zu entziehen, die das Patent vor Gericht als ungültig erklärt haben wollten. Kläger war eine malaysische Tochterfirma des indischen Medikamentenherstellers Ranbaxy.

Novartis klagte zuerst im März 2011 gegen Ranbaxy Malaysia auf Patentverletzung, als diese Novartis darüber informierte, sie hätte bei der Gesundheitsbehörde Singapurs Antrag auf eine Lizenz gestellt, um ihr Generika Starval in Singapur zu importieren.

In der Klageantwort beantragte Ranbaxy dann, dass das Diovan-Patent für ungültig erklärt werde, was im aktuellen Urteil von den Richtern abgelehnt wurde.

(chb)

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

Börsenexperte Marc Faber: «Kurssturz um 30 Prozent». Mehr

Peter Spuhler ist Unternehmer des Jahres 2014. Mehr

«Geld ist ein untauglicher Indikator für Erfolg». Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...