Meistgelesen

Russland warnt Bürger vor Auslandsreisen
Verfolgung

Der Kreml warnt seine Bürger vor Reisen ins Ausland. Die amerikanischen Behörden machten weltweit Jagd auf Russen, so das Aussenministerium. Andere Staaten würden zur Kooperation genötigt. Mehr...

23.05.2015
Sex-Börse Adult Friend Finder gehackt
Peinlich

Die weltgrösste Sex-Kontaktbörse ist Ziel von Internetpiraten geworden. Im Netz sind die Daten von Millionen Nutzern aufgetaucht. Experten vermuten, dass diese nun erpresst werden könnten. Mehr...

23.05.2015
Wetten, Sie kennen das beliebteste Bier der Welt nicht?
Süffig

China wächst rasant, auch im Biertrinken. Inzwischen ist das Land der grösste Biermarkt der Welt. Mit ungeahnten Folgen. Das meistgetrunkene Bier ist hierzulande nahezu unbekannt. Mehr...

VonGabriel Knupfer
23.05.2015
Seit 2013 ist der SMI mehrfach vom Aufwärtstrendkanal nach unten abgeprallt.
Aktien

Der SMI steigt, der Aufwärtstrend ist intakt. Der Chart aber zeigt: In den letzten Jahren prallte der Index oft von der oberen Begrenzung des Trends nach unten ab. Das könnte jetzt wieder passieren. Mehr...

VonGeorg Pröbstl
22.05.2015
EZB-Chef Draghi sieht Währungsunion in Gefahr
Krise

Mario Draghi sieht in den strukturellen Unterschieden zwischen den Euro-Ländern eine grosse Bedrohung für die Währungsunion. Solche Divergenzen könnten explosiv werden, befürchtet Draghi. Mehr...

23.05.2015
Die Kurshalbierung seit 2014 macht Transocean zum günstigen Kaufobjekt
Aktien

Anleger setzen auf Übernahmen, denn schon erste Gerüchte treiben die Kurse der Kaufobjekte. Kommt aber tatsächlich ein Angebot, sind oft 20 Prozent Gewinn und mehr drin. Wo der Einstieg lohnen könnte. Mehr...

VonJürgen Büttner
22.05.2015
GM droht Milliardenstrafe in Zündschloss-Affäre
Artikel

General Motors steht laut einem Zeitungsbericht in Verhandlungen mit dem US-Justizministerium. Dem Autobauer droht eine Rekordstrafe. Zusätzlich wollen auch die Angehörigen der Opfer Geld einklagen. Mehr...

23.05.2015

Anzeige

Novartis siegt in Generika-Streit

Novartis setzte sich in Singapur gegen einen indischen Generikahersteller durch. Der wollte im Stadtstaat ein Blutdruck-Medikament einführen.

11.01.2013

Der Basler Pharmamulti Novartis konnte in Singapur einen Sieg vor Gericht verzeichnen. Im Urteil von Ende 2012 entschieden die Richter, dass Novartis ein gültiges Patent des Verkaufsschlagers Diovan besitzt. 

Damit fällt es Novartis leichter, das erfolgreiche Blutdruckmedikament Generikaherstellern zu entziehen, die das Patent vor Gericht als ungültig erklärt haben wollten. Kläger war eine malaysische Tochterfirma des indischen Medikamentenherstellers Ranbaxy.

Novartis klagte zuerst im März 2011 gegen Ranbaxy Malaysia auf Patentverletzung, als diese Novartis darüber informierte, sie hätte bei der Gesundheitsbehörde Singapurs Antrag auf eine Lizenz gestellt, um ihr Generika Starval in Singapur zu importieren.

In der Klageantwort beantragte Ranbaxy dann, dass das Diovan-Patent für ungültig erklärt werde, was im aktuellen Urteil von den Richtern abgelehnt wurde.

(chb)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Der Basler Pharmamulti Novartis konnte in Singapur einen Sieg vor Gericht verzeichnen. Im Urteil von Ende 2012 entschieden die Richter, dass Novartis ein gültiges Patent des Verkaufsschlagers Diovan besitzt. 

Damit fällt es Novartis leichter, das erfolgreiche Blutdruckmedikament Generikaherstellern zu entziehen, die das Patent vor Gericht als ungültig erklärt haben wollten. Kläger war eine malaysische Tochterfirma des indischen Medikamentenherstellers Ranbaxy.

Novartis klagte zuerst im März 2011 gegen Ranbaxy Malaysia auf Patentverletzung, als diese Novartis darüber informierte, sie hätte bei der Gesundheitsbehörde Singapurs Antrag auf eine Lizenz gestellt, um ihr Generika Starval in Singapur zu importieren.

In der Klageantwort beantragte Ranbaxy dann, dass das Diovan-Patent für ungültig erklärt werde, was im aktuellen Urteil von den Richtern abgelehnt wurde.

(chb)

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

US-Botschafterin sieht Ende des Steuerstreits. Mehr

Abschluss an Fachhochschule zahlt sich aus. Mehr

SBB und Migros lancieren Online-Offensive. Mehr

Bank Notenstein findet Kunden mit US-Bezug. Mehr

Bill Clinton: 840'000 Dollar von der UBS. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...