Siemens-Chef Löscher muss gehen

Elektronikriese

Wechsel an der Spitze des ABB-Konkurrenten: Die Siemens-Aufsichtsräte sind Vorstandschef Peter Löscher überdrüssig. Ein Mann wird als möglicher Nachfolger gehandelt.

27.07.2013

Nach dem Wirbel um die neuerliche Gewinnwarnung beim deutschen Elektronikriesen Siemens muss Konzernchef Peter Löscher seinen Posten räumen. Der Siemens-Aufsichtsrat werde in seiner Sitzung am kommenden Mittwoch über das vorzeitige Ausscheiden des Vorstandsvorsitzenden beschliessen, teilte das Unternehmen am späten Samstagabend in München mit.

Die Aufsichtsräte wollten bei der Sitzung auch «über die Ernennung eines Vorstandsmitglieds zum Vorstandsvorsitzenden beschliessen», hiess es in der Mitteilung. Ein Name wurde nicht genannt. Kreisen zufolge soll jedoch Finanzvorstand Joe Kaeser am Mittwoch auf den Schild gehoben werden.

Löschers Ablösung hatte sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet, nachdem Siemens am Donnerstag die Börsen mit einer neuerlichen Gewinnwarnung verschreckte. Das für 2014 angepeilte operative Gewinnziel von mindestens 12 Prozent werde voraussichtlich nicht erreicht, hatte das Unternehmen erklärt.

(tno/sda/reuters)
 

Diskussion
- Kommentare
Siemens AG
OneYear
93.69Mehr...
Mehr zum Thema

Nach dem Wirbel um die neuerliche Gewinnwarnung beim deutschen Elektronikriesen Siemens muss Konzernchef Peter Löscher seinen Posten räumen. Der Siemens-Aufsichtsrat werde in seiner Sitzung am kommenden Mittwoch über das vorzeitige Ausscheiden des Vorstandsvorsitzenden beschliessen, teilte das Unternehmen am späten Samstagabend in München mit.

Die Aufsichtsräte wollten bei der Sitzung auch «über die Ernennung eines Vorstandsmitglieds zum Vorstandsvorsitzenden beschliessen», hiess es in der Mitteilung. Ein Name wurde nicht genannt. Kreisen zufolge soll jedoch Finanzvorstand Joe Kaeser am Mittwoch auf den Schild gehoben werden.

Löschers Ablösung hatte sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet, nachdem Siemens am Donnerstag die Börsen mit einer neuerlichen Gewinnwarnung verschreckte. Das für 2014 angepeilte operative Gewinnziel von mindestens 12 Prozent werde voraussichtlich nicht erreicht, hatte das Unternehmen erklärt.

(tno/sda/reuters)
 

Meistgelesen

Ex-Chef von Christoph Mörgeli wehrt sich
Aufarbeitung

Der SVP-Mann hat Flurin Condrau wegen mehrfacher Verletzung des Amtsgeheimnisses angezeigt. Nun zieht der ehemalige Chef von Mörgeli an der Universität Zürich vor Bundesgericht. Mehr...

22.08.2014
Termindruck

Am 9. September soll Apple laut Insidern sein neues Handy präsentieren. Doch offenbar gibt es Probleme: Die Zulieferer des neuen iPhones hinken mit der Produktion angeblich hinterher. Mehr...

22.08.2014
RhB-Drama fordert ein erstes Todesopfer
Unglück

Mehrere Tage nach der Entgleisung eines Zugs der Rhätischen Bahn bei Tiefencastel ist ein Passagier verstorben. Er war einer der fünf Schwerverletzten. Mehr...

22.08.2014
Aktien

Ein verlässlicher Indikator von Morgan Stanley hat ein Kaufsignal für den MSCI Europe generiert. Passend dazu nennt die US-Investmentbank kaufenswerte europäische Einzelaktien. Die UBS zählt dazu. Mehr...

VonJürgen Büttner
22.08.2014
Aktien

Die Aktie von Berkshire Hathaway läuft seit Jahrzehnten ungebremst mit einer Outperformance gegenüber dem Aktienmarkt. Wie es läuft und wie das Erfolgsrezept von Firmenchef Warren Buffett aussieht. Mehr...

VonGeorg Pröbstl
22.08.2014
In der Schweiz wohnhafte Mafiosi verhaftet
'Ndrangheta

Zwei Mafiosi der kalabrischen 'Ndrangheta sind italienischen Fahndern ins Netz gegangen. Die Kriminellen machten sich in der Schweiz seit über 50 Jahren breit. Mehr...

22.08.2014
Millionen-Jackpot überfordert Swisslos-Website
Geduld

Lottospieler müssen sich heute Samstag gedulden: Die Zahlen sind in Internet auf der Seite von Swisslos später als üblich abrufbar. Grund ist die Unmenge an Anfragen von Lottospielern. Mehr...

13:55

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

Christoph Blocher kontert Adolf Ogi. Mehr

Credit Suisse: Brady Dougan bleibt Konzernchef. Mehr

Ex-UBS-Mann Weil: Schweizer Banker sagen aus. Mehr

Schweizer Rennstall startet in der neuen Formel E. Mehr

US-Pharmariese lässt sich in Bern nieder. Mehr

Holcim baut Jobs in der Schweiz ab. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...