Apples Karten-App kann Ihre Gesundheit gefährden

Die australische Polizei warnt vor Apples Maps-App: Die Stadt Mildura ist um 70 Kilometer in einen Nationalpark ohne Wasserversorgung verlegt worden. Einigen App-Nutzern App ist dies offenbar beinahe

10.12.2012

Die australische Polizei hat vor Navigationshinweisen von Apple iPhones gewarnt, durch die mehrere Nutzer bei Hitze in einen abgelegenen Nationalpark ohne Versorgungsmöglichkeiten geleitet wurden.

Wenn es dort 45 Grad heiss sei, könnte «jemand sterben», sagte der Polizeiinspektor Simon Clemence dem Radiosender ABC zu den Vorfällen im Murray Sunset National Park im Bundesstaat Victoria.

Die bekannt gewordenen Irrtümer ereigneten sich, als Nutzer von iPhones versuchten, mit Hilfe der elektronischen Daten in die Stadt Mildura zu gelangen. Die vom Handy übermittelten Daten leiteten sie zu einem Standort, der 70 Kilometer weit von Mildura entfernt liegt.

Die Polizei wies darauf hin, dass in dem Nationalpark keine Wasserversorgung gewährleistet werden könne. Dadurch werde die ganze Sache «lebensbedrohlich».

(rcv/chb/sda)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Die australische Polizei hat vor Navigationshinweisen von Apple iPhones gewarnt, durch die mehrere Nutzer bei Hitze in einen abgelegenen Nationalpark ohne Versorgungsmöglichkeiten geleitet wurden.

Wenn es dort 45 Grad heiss sei, könnte «jemand sterben», sagte der Polizeiinspektor Simon Clemence dem Radiosender ABC zu den Vorfällen im Murray Sunset National Park im Bundesstaat Victoria.

Die bekannt gewordenen Irrtümer ereigneten sich, als Nutzer von iPhones versuchten, mit Hilfe der elektronischen Daten in die Stadt Mildura zu gelangen. Die vom Handy übermittelten Daten leiteten sie zu einem Standort, der 70 Kilometer weit von Mildura entfernt liegt.

Die Polizei wies darauf hin, dass in dem Nationalpark keine Wasserversorgung gewährleistet werden könne. Dadurch werde die ganze Sache «lebensbedrohlich».

(rcv/chb/sda)

Meistgelesen

Datenraub

Auf die Kunden von zwölf Schweizer Geldhäuser läuft derzeit eine grossangelegte Attacke. Die Hacker nutzen dabei eine besonders perfide Methode, die kaum Spuren hinterlässt. Mehr...

VonJorgos Brouzos
22.07.2014
Wladimir Putin schockt die russischen Milliardäre
Sanktionen

Nach dem Abschuss eines Flugzeugs von Malaysia Airlines in der Ostukraine drohen Russland neue Sanktionen. Für die reichsten Bewohner des Landes ist die zunehmende Isolation ein Horrorszenario. Mehr...

VonGabriel Knupfer
21.07.2014
Europa bricht seinen Schulden-Rekord
Schulden

Die Schulden der Euro-Länder und EU-Mitglieder sind auf dem höchsten Stand seit jeher. Sie übertreffen dabei weit die erlaubten Maximalwerte. Mehr...

22.07.2014
«Die Credit Suisse hinkt der Konkurrenz weit hinterher»
Geschwächt

Die Busse im Steuerstreit wirft die Credit Suisse zurück: Fast alle grossen internationalen Banken halten inzwischen mehr Eigenmittel. Ein Experte zweifelt an den Zielen der Bank vom Paradeplatz. Mehr...

VonMathias Ohanian
22.07.2014
Apples iPhone 6 – Träume, Gerüchte, Fakten
Smartphone

Über kein anderes Produkt wird weltweit mehr spekuliert als über Apples Kassenschlager. Verfolgen Sie mit unserem Ticker den Countdown bis zur Vorstellung des neuen iPhones. Mehr...

VonVolker Strohm
22.07.2014
«Politische Säuberung» in Türkeis Polizei
Verhaftungen

Rund hundert hohe amtierende und ehemalige Polizeibeamte wurden bei einer Grossrazzia in der Türkei verhaftet. Mehr...

22.07.2014
«Sewohl»-Patriach wurde tot aufgefunden
Unglück

Nach dem dramatischen Fährunglück in Südkorea ist der der Patriarch der Eigentümerfamilie der «Sewol» tot aufgefunden worden. Der 73-Jährige war auf der Flucht. Die Todesumstände werden geklärt. Mehr...

22.07.2014

Die aktuelle Ausgabe der Handelszeitung
 

Cover der aktuellen Ausgabe

 

Unsere Partner      
 

Tamedia weitet Online-Bezahlschranke aus. Mehr

Diese Fussballclubs sind Sieger an der Börse. Mehr

Holländer bauen Elektro-Tankstellen für Tesla und Co. Mehr

Sulzer-Personalabbau ist abgeschlossen. Mehr

Geheimer Umbau bei Sauber. Mehr

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Handelszeitung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die Handelszeitung jede Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis.

Abonnemente

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Die Handelszeitung ist Gründerin und Mitglied von Suite 150 – dem Klub der ältesten Unternehmen der Schweiz.
Zur Übersicht...