Interessant für viele Personengruppen

Eines der Projekte, dessen Umsetzung Bächtold beratend begleitet hat, ist ein Mehrfamilienhaus in der Ilgenstrasse 56 in St. Gallen. Beim Ankauf befand sich im Erdgeschoss des Hauses ein Restaurant. Dieses wurde im Zuge der Sanierung durch zwei Wohnungen ersetzt. Durch diese Massnahme erweiterte sich der Kreis der Personen, die an der Anmietung einer Wohneinheit in dem Haus interessiert sind. Nun kommen auch Familien mit Kindern und ältere Menschen als Mieter infrage, da sie keinen erhöhten Lärmpegel zu befürchten haben. Insgesamt weist die Immobilie zehn Wohnungen auf. Einige davon wurden bei der Neugestaltung mit einem Balkon versehen. Das erhöhte den Wohnkomfort der Mieter zusätzlich. Auch die Sanierung der in die Jahre gekommenen Fassade trug zur Wertsteigerung der Immobilie bei.

Ein erfahrener Bauunternehmer weiss, worauf beim Kauf einer Liegenschaft zu achten ist. Einer der entscheidenden Faktoren ist die Lage der Immobilie. Im Idealfall befindet sich ein Mehrfamilienhaus in einer Gegend, die für eine Vielzahl von potentiellen Mietern interessant ist. Die ausgeprägte Infrastruktur sorgt dafür, dass berufstätige Menschen eine gute Anbindung zu Schnellstrassen und dem öffentlichen Nahverkehr haben. Ebenso sollte der Weg zur nächsten Schule oder Kindertagesstätte nicht allzu weit sein. Auch Supermärkte und andere Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe des Hauses machen eine Miete attraktiv. Die ansprechende Lage sorgt dafür, dass ein Leerstand der Wohnungen praktisch ausgeschlossen ist.

 

Zukunftsfähiger Standort

In Wattwil im Kanton St. Gallen war Daniel Bächtold zuletzt ebenfalls an einem Wohnprojekt beteiligt. In der Wilerstrasse 78 wurde ein Mehrfamilienhaus grundlegend saniert. Neuen Mietern erscheint das Gebäude durch die Renovierungsarbeiten so, als würde es sich um einen Neubau handeln. Mit Wattwil hat der Käufer einen äusserst interessanten Ort für seine Investition gewählt. Denn die Gemeinde besticht durch ihre günstige Lage. St. Gallen ist gerade einmal eine halbe Autostunde entfernt. Und auch nach Zürich fahren die Bewohner weniger als eine Stunde mit dem Auto. Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche sind ebenso in Wattwil vorhanden wie Freizeitangebote, Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomiebetriebe. Die Lage in der Nähe zweier Städte macht Wattwil zu einem zukunftsträchtigen Wohnort für Pendler – was dem Bauunternehmer durchaus bewusst ist. Denn beim Kauf einer Immobilie kommt es nicht nur auf den Ist-Zustand der Gemeinde an, sondern auch auf die Zukunftsfähigkeit des Standorts. Dies muss der Käufer bei seinen Planungen in Erwägung ziehen.

 

Grosse und kleine Wohnungen

LLB
Quelle: ZVG

In Wangen an der Aare und Wolhusen haben Investoren in jüngerer Vergangenheit Wohnprojekte realisiert. In Wangen handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit 30 Wohnungen in der Vorstadt. Das Besondere an der Immobilie ist, dass die Grösse der Wohneinheiten stark variiert. So gibt es mehrere Wohnungen mit eineinhalb Zimmern, aber auch welche mit dreieinhalb Zimmern. Dadurch fühlen sich potentielle Mieter in unterschiedlichen Lebenslagen angesprochen. Singles finden kleinere Wohnungen vor, während sich Familien mit Kindern für die grösseren Wohnungen interessieren. Durch diesen Mix minimiert der Hausbesitzer die Gefahr des Leerstands. Auch die Immobilie in der Spitalstrasse 23 in Wolhusen zeichnet sich durch ihre Vielfalt aus. Sieben der insgesamt 22 Wohneinheiten haben lediglich 1.5 Zimmer. Für Einzelpersonen sind sie somit ideal. Zwölf Wohnungen im Haus bestehen aus 2.5 Zimmern, und drei Wohnungen weisen sogar 4.5 Zimmer auf. Mehrköpfige Familien können den gebotenen Platz optimal ausnutzen und den Kindern Raum zur Entfaltung geben. Für die unterschiedlichen Grössen der Wohnung sorgte eine Umverteilung im Zuge der Sanierung.

 

Hochwertige Runderneuerung

Wenn Daniel Bächtold als Berater an der Renovierung eines Hauses mitwirkt, dann ist eins sicher: Der Wert der Immobilie ist anschliessend deutlich höher. Denn dem Geschäftsmann ist es besonders wichtig, dass bei der Sanierung hochwertige Materialien verwendet werden. Seien es die sanitären Anlagen, die Küchen, die Böden oder die Aussenfassaden: Jede Baumassnahme macht das Haus erheblich attraktiver. Vor dem Kauf prüft er jedoch den baulichen Zustand des Hauses. Denn gerade bei Liegenschaften mit verhältnismässig geringem Kaufpreis ist Vorsicht geboten. Zuweilen ist die Bausubstanz merklich in die Jahre gekommen, der Keller ist feucht oder die Badezimmer sind über 50 Jahre alt. Dann kommt der Neubesitzer nicht um eine teure Sanierung herum. Um dies zu vermeiden, ist es ratsam, einen Experten wie Daniel Bächtold zurate zu ziehen. Er weiss auch um die Vor- und Nachteile, die der Grundriss mit sich bringt. Denn wie bereits ausgefügt, spricht eine Mischung aus grösseren und kleineren Wohnungen unterschiedliche Mietergruppen an. Sind hingegen ausschliesslich Wohnungen der gleichen Grösse vorhanden, reduziert dies den Interessentenkreis merklich.

LLB
Quelle: ZVG

Die Karriere von Daniel Bächtold

Daniel Bächtold, geboren 1957 in Zürich, hat in seiner beruflichen Laufbahn viele verschiedene Projekte in der Immobilienbranche realisiert. Seine Karriere begann Anfang der 1980er-Jahre, als er erst einen Garagenbetrieb und dann eine Generalbauunternehmung gründete. Mit Letzterer baute er unter anderem verschiedene Gewerbecenter neu sowie Mehrfamilienhäuser und Gastronomiebetriebe um. Ab Anfang der 1990er-Jahre verlegte er sich darauf, potentielle Käufer von Immobilien zu beraten. Dennoch liess er weiterhin Ein- und Mehrfamilienhäuser errichten – diesmal auf eigene Rechnung – und verkaufte sie anschliessend gewinnbringend. Zwischen 2005 und 2010 war er als Mitinhaber und Geschäftsführer einer Schweizer Bauunternehmung für deren Niederlassung in Berlin verantwortlich. Somit konnte er wertvolle Einblicke in das Immobiliengeschäft in Deutschland gewinnen. Unter seiner Leitung kaufte, sanierte und verkaufte das Unternehmen zahlreiche Mehrfamilienhäuser in diversen deutschen Städten. Ende 2017 verlegte er sich auf die Tätigkeit als selbstständiger Berater. Mit seiner reichhaltigen Erfahrung aus 35 Jahren im Immobilienbereich unterstützt er seine Klienten seitdem bei der Entwicklung von Bau- und Sanierungsprojekten sowie bei der Vermarktung und dem Verkauf der Liegenschaften.