Detailhändler verbannen «Mohrenköpfe», Einkaufstaschen mit angeblich sexis­tischen Sujets werden eingestampft. Was sagt das über moderne Unternehmens­führung aus?
Reinhard Sprenger: Führung muss viele Ambivalenzen, Logiken und Werte bewirtschaften. Eines davon ist das öffent­liche Meinungsklima.

Und dann knickt man ein?
Es macht einen Unterschied, ob man als Unternehmer sein eigenes Vermögen riskiert oder als Manager das Geld anderer Leute verwaltet. Als Unternehmer ist es einfacher, eine eigenständige Position zu beziehen. Ein Manager knickt unter öffentlichem Druck schneller ein, weil er Treuhänder ist.