► Person

Auf die Blockchain gekommen ist er schon vor dem Hype. Doch erst wollte Alexander Denzler (38) die Westschweiz kennenlernen. Und so startete der Zürcher sein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität in Freiburg. Dort gefiel es ihm so gut, dass er gleich auch doktorierte. Sein Doktorvater war ein Spezialist für Datenbanken. «Blockchains sind ebenfalls Datenbanken, nur halt dezentrale», sagt Denzler. Noch während der Doktorarbeit, die er 2017 abschloss, bekam er die Stelle als Dozent an der Hochschule Luzern, wo er unterdessen das Blockchain Lab aufgebaut hat. Zudem ist Denzler Direktor der jährlich stattfindenden Crypto Valley Conference on Blockchain Technology.

► Produkt

Klar, die Blockchain ist eine Zukunftstechnologie. Doch viele Firmen wissen noch kaum, wozu sie konkret nützlich sein soll. Abhilfe schaffen will Denzler mit dem Blockchain Lab, in dem er gemeinsam mit Unternehmen Projekte realisiert. So durften er und sein Team 2018 der EU präsentieren, inwiefern Blockchain etwa Probleme in der Finanzoder Energiewirtschaft lösen könnte. Zusammen mit der Stadt Zug konnte er ausserdem das weltweit erste auf der Blockchain basierende E-Voting-System in einer repräsentativen Abstimmung testen. Mitmachen konnten alle Bürger, die bereits über eine digitale Identität verfügten. «Zwar gäbe es auch andere Systeme. Eine Blockchain lässt sich jedoch kaum manipulieren.»

► Potenzial

Hat Denzler nun den Schlüssel für ein künftiges E-Voting? Das Blockchain-Voting habe den Nachweis erbracht, dass es unter realistischen Bedingungen funktioniere. So steht es zumindest im Bericht der Stadt Zug. «Wir haben von vielen Politikern harten Gegenwind erfahren», sagt Denzler. Ein Initiativkomitee wollte gar ein E-Voting-Moratorium erwirken, brachte aber nicht genügend Unterschriften zusammen. Denzler ist überzeugt, dass das E-Voting früher oder später kommt. «Besser, wir entwickeln in der Schweiz ein System für die Schweiz.»

Anzeige

Serie

Die Schweizer Wissenschaft ist Weltspitze – doch die Macher sind kaum bekannt. BILANZ präsentiert regelmässig Personen, die mit ihren Innovationen die Welt verändert.