Wenn der Chef die Angestellten trifft, nennt sich das im Grosskonzern gemeinhin «Townhall Meeting».

Generalstabsmässig von der Kommunikationsabteilung vorgespurt und der CEO mit Sprechzetteln voll unbedenklicher Formulierungen und glücksversprechenden Botschaften sowie der festen Absicht bewaffnet, kritische Fragen ins Leere laufen zu lassen, verabschiedet sich die Belegschaft normalerweise anschliessend verstört in ihre Büros oder gleich in den Apéro.