Der Salon Royal des Hotels Bellevue ist voll: Über 300  Mitglieder der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft des Kantons Bern zwängen sich nach Feierabend in die eng bestuhlten Reihen, um zu hören, was Guy Parmelin zu sagen hat. Es ist der 19. Februar, es ist die Zeit, als Abstandhalten nicht Pflicht und ständiges Händewaschen noch nicht in Mode war.

Und es ist die Zeit, in welcher der Wirtschaftsminister noch mit positiven Nachrichten auftrumpfen konnte. Etwa mit jener, dass die Arbeitslosenversicherung vollständig entschuldet sei, «etwas, das es seit 2003 nicht mehr gegeben hat». Und, wie Parmelin in der Zwischenzeit weiss, etwas, das es wohl lange nicht mehr geben wird.