Die wohltuende Frische reifer Orangen und Eichenmoos im Duschgel, der Duft von weissen Blüten der Tuberose und spritzigem Ingwer in der Body Lotion, der erfrischende Pfefferminzgeschmack der Zahnpasta, das Aroma süsser Walderdbeeren im Joghurt – Geschmacks- und Duftstoffe sind die stillen Begleiter, die Konsumenten während des ganzen Tages erfrischen, beruhigen, anregen, in ihnen Erinnerungen wecken. Teils werden sie bewusst genossen, teils nur latent wahrgenommen.

Sie sind wichtiger als alle anderen Faktoren, wenn es darum geht, ob ein Produkt gefällt oder nicht. Kreiert und hergestellt werden diese Stoffe von hochprofitablen multinationalen Konzernen, die punkto Innovationskraft ihresgleichen suchen. Dominiert wird der Markt, der auf 36 Milliarden Franken geschätzt wird, von vier Firmen. Zwei kommen aus der Schweiz: Givaudan und Firmenich.