Gegen das hier können Bundesratsbunker und Goldbarrenkeller der Schweizer Grossbanken einpacken. Denn hier sind keine Politiker unterzubringen oder Edelmetalle eingelagert, sondern schöne Dinge – Handwerkskunst vom Feinsten: Oldtimer und Neuwagen, rund 250 Exemplare der seltensten, faszinierendsten und oft tatsächlich auch schönsten Vertreter der neueren Automobilgeschichte.

Und diese unscheinbare Einstellhalle ausserhalb von Gstaad, kurz bevor die kleine Landstrasse Richtung Romandie bergan steigt, ist so etwas wie das Fort Knox des Schweizer Fahrzeugwesens – und genauso unzugänglich. Nur wer hier drin etwas stehen hat, darf sehen, was hier sonst noch alles steht. Und natürlich der, dem das hier gehört: Beat Imwinkelried.

Auch interessant