Das 2016 gegründete Zürcher Fintech-Unternehmen Tradeplus24 ist weiter auf Expansionskurs: Eine diesen Frühling abgeschlossene Finanzierungsrunde hat umgerechnet 17 Millionen Franken an frischem Kapital eingebracht.

Zusätzlich wurden jüngst 200 Millionen Australische Dollar (umgerechnet rund 130 Millionen Franken) als Fremdkapital aufgenommen, das für die geplante Expansion in Australien dienen soll.

In Melbourne, Brisbane und Sydney hat Tradeplus24 dieses Jahr neue Büros eröffnet, zudem wurde die Präsenz in Grossbritannien und den Niederlanden aufgebaut. Hauptbetätigungsfeld ist aber nach wie vor die Schweiz.

Die typische Kreditgrösse in der Schweiz liegt bei rund 750 000 Franken.

Das Start-up, das auf die Vergabe von Geschäftskrediten für kleine und mittlere Unternehmen spezialisiert ist, wird von den Gründern Ben James (CEO), Martijn Corbée (Chief Operating Officer) und Steve Pike (Chief Risk Officer), alles ehemalige Bank- und Versicherungsexperten, geführt. Die typische Kreditgrösse in der Schweiz liegt bei rund 750 000 Franken.

In der jüngsten Finanzierungsrunde sei ein europäisches Family Office neu als Lead Investor gewonnen worden, sagt Firmensprecher Matthias Kribbel. Aber auch alle bestehenden institutionellen Investoren, die Credit Suisse, SIX Fintech Ventures und Berliner Volksbanken Ventures, hätten mitgemacht.

2018 gewann das Fintech den Swiss WMC Award in der Kategorie Innovation.


Bereits im ersten Semester 2022 soll die nächste Finanzierungsrunde anstehen, so Kribbel. Dann sollen weitere gut 50  Millionen an Eigenkapital zufliessen. Zudem sollen mehrere hundert Millionen an zusätzlichem Fremdkapital aufgetrieben werden, um die internationale Expansion voranzutreiben.

Bereits 2017 und 2019 schossen die Kapitalgeber Geld ein. In der Schweiz ist Tradeplus24 mit ihren debitorengestützten Finanzierungslösungen bereits ein bekannter Player. 2018 gewann das Fintech den Swiss WMC Award in der Kategorie Innovation. Der Preis wird jährlich von der Universität St.  Gallen und der Schweizerischen Post verliehen.