1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Schweiz begeht ersten landesweiten Digitaltag

Digital Switzerland
Schweiz begeht ersten landesweiten Digitaltag

 

Am 21. November startet der erste nationale Digitaltag mit Aktionen in der ganzen Schweiz. Bundespräsidentin Doris Leuthard beteiligt sich, ebenso viele Grosskonzerne und Vertreter der Wissenschaft.

Kommentar  
Von HZ Redaktion
am 31.03.2017

Was heisst Digitalisierung für die Schweiz? Für die Politik, für die Unternehmen, für jeden einzelnen Menschen? Mit diesen Fragen will sich die Initiative digitalswitzerland gemeinsam mit der ganzen Bevölkerung beschäftigen: am ersten landesweiten Digitaltag der Schweiz am 21. November.

Der Aktionstag ist prominent besetzt. Bundespräsidentin Doris Leuthard und Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann werden teilnehmen, ausserdem zahlreiche Vertreter der Schweizer Wirtschaft und Wissenschaft. Es soll ein Tag mit Angeboten in der ganzen Schweiz werden, die «informieren, anregen, unterhalten und mit allen das Gespräch suchen».

«Digitalisierung begeistert, macht aber auch Angst»

«Digitalisierung begeistert, macht aber auch Angst», sagt Bundespräsidentin Doris Leuthard laut Mitteilung. Politik und Wirtschaft hätten von daher die Aufgabe, «den Menschen zu zeigen, dass sie Zeuge einer historischen Epoche sind, für welche die Schweiz hervorragende Voraussetzungen mitbringt».

Von den grossen Konzernen beteiligen sich unter anderem ABB, Coop, Migros, Credit Suisse, UBS, Swiss und Google. Die Unternehmen des Bundes sind mit der Post, SBB und der Swisscom ebenfalls vertreten. Von den Schweizer Universitäten nehmen zum Beispiel die Universität Zürich und die EPFL in Lausanne teil, ausserdem der Dachverband der Schweizer Wirtschaft, Economiesuisse.

Nationale Konferenz zur Digitalstrategie

Am 20. November, einen Tag vor dem Digitaltag für die Bevölkerung, wird der Bund in Biel die erste nationale Konferenz zur vom Bundesrat am 20. April 2016 verabschiedeten Strategie «Digitale Schweiz» durchführen. An dieser Konferenz werden Vertreterinnen und Vertreter des Bundesrates, der Behörden, der Wirtschaft, der Zivilgesellschaft, der Politik und der Wissenschaft die Weiterentwicklung der Digitalisierung in unserem Land diskutieren.

Digitalswitzerland ist die grosse gemeinsame Initiative von Wirtschaft, öffentlicher Hand und Wissenschaft, welche die Schweiz zum international führenden digitalen Innovationsstandort gestalten will. Dabei ist digitalswitzerland bereits auf verschiedensten Feldern aktiv, wie Wissenstransfer, Bildung, Start-up-Ökosysteme und politische Rahmenbedingungen. Die Handelszeitung ist Medienpartner der Initiative. Dem Verein gehören über 60 der renommiertesten Unternehmen und Organisationen sowie innovative Standorte der ganzen Schweiz an. Die Initiative wurde 2015 ins Leben gerufen.

(me)

Anzeige