1. Home
  2. Blogs
  3. Digitales Leben
  4. Das kann der Chatbot von Lufthansa

Digitales Leben
Das kann der Chatbot von Lufthansa

Lufthansa/Facebook

Die Airline hat einen Chatbot für Kundenfragen gestartet. Unser Autor hat «Mildred» ausprobiert.

Kommentar  
Von Tim Höfinghoff
am 17.11.2016

Lufthansa hat einen Chatbot gestartet, der via Facebook-Chat Kundenfragen beantwortet. Der Name: Mildred. Sie sei, so schreibt die Airline, «eine freundliche Dame mit Brille und pinkfarbenem Dutt». Mildred sieht etwas streng aus, als ich sie zum ersten Mal auf meinem Bildschirm sehe.

Sie sagt, sie könne Englisch und Deutsch. Ich wähle Deutsch. Ich will nach Paris fliegen. «Wo möchtest du deine Reise beginnen? Versuch es mit ‹von HAM›.» Ich tippe Zürich. Mildred schlägt die Economy für 158 Franken vor. Sieben Tage später könne ich zurück. «Kann ich am selben Tag zurück?», frage ich. Doch Mildred versteht nicht. Ob sie nochmal Flüge suchen solle, will sie wissen. So geht das hin und her, bis sie - offenbar leicht genervt - sagt: «Versuche einfach etwas anderes.» Dann sagt sie, die Reisedauer müsse zwischen 1 und 21 Tagen liegen. Verstehe, am selben Tag zurück geht nicht.

Mildred schlägt zwei Flüge vor und sagt, ich könne nach einem neuen Flug suchen. Ich gestehe, dass ich Flugangst habe. Mildred ist das egal: «Wohin möchtest du fliegen? Wie wäre es mit ‹nach Boston›?» Ich: «Das ist mir zu weit.» Mildred: «Versuche es mit ‹von HAM›.» Ich (nun leicht genervt): «Fliegst du gerne?» Mildred: «Versuche es mit ‹ab München›.»

Mildred sei noch «beta», sagt Lufthansa. Soll heissen: Sie lerne noch. Ich probiere es mit Mildred also lieber später nochmal.

Anzeige