1. Home
  2. Blogs
  3. Digitales Leben
  4. Mein Frust mit Facebook

Digitales Leben
Mein Frust mit Facebook

Keystone

Gerne zeigt Facebook seinen Nutzer ihre alten Postings. Doch an solchen «Erinnerungen» hat unser Autor keine Freude.

Kommentar  
Von Tim Höfinghoff
am 04.05.2016

Es ist wirklich nicht so, dass ich bisher zu wenig Zeit mit Facebook verbracht habe - vielmehr versuche ich verzweifelt, meine Zeit dort zu reduzieren. Das gelingt aber nicht - und ist entsprechend frustrierend. Noch frustrierender ist allerdings, dass Facebook mich in jüngster Zeit immer öfter mit alten Postings belästigt.

Das Angebot heisst: Erinnerungen auf Facebook. Dabei handelt es sich um Beiträge und Bilder, die ich früher einmal hochgeladen habe. Facebook schreibt mir dazu: Wir dachten, dass du dir diesen Beitrag von vor einem Jahr vielleicht nochmal ansehen möchtest.

Lustige Smiley-Symbole

Nichts gegen Nostalgie, aber so aufregend ist mein Leben auf Facebook auch nicht. Klar, ich versuche mit meinen Postings natürlich immer, besonders viele Likes und andere lustige Smiley-Symbole zu ergattern. Aber muss ich die Sachen nach einem Jahr nochmals angucken? Und abermals erkennen, dass die Ausbeute an Likes und Smileys eher gering ausfällt?

Das ist frustrierend, liebes Facebook! Dabei dachte ich doch immer, der gute Herr Zuckerberg wolle nur das Beste für seine Nutzer. Nun suche ich schnell den Abschaltknopf für das Erinnerungs-Feature.

Ausserdem habe ich einen trifftigen Grund, mich endlich bei der supertrendigen App Snapchat anzumelden. Dort verschwinden die Postings nach 24 Stunden. Genau mein Ding!

Anzeige