1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Jack Ma weibelt am WEF in Davos für die KMU

Engagement
Alibaba-Chef Jack Ma lanciert KMU-Initiative in Davos

Jack Ma: Der Alibaba-Chef ist einer der reichsten Chinesen.Quelle: Getty/TPG

Jack Ma will KMU den Weg in den Onlinehandel ebnen. Am WEF in Davos wird der Alibaba-Chef eine entsprechende Initiative starten.

Beim Reden kommen die Leute zusammen – und beim Geschäftemachen. Chinas bekanntester Welthandelsvisionär Jack Ma und Chef des Online-Riesen Alibaba setzt sich für den Anschluss kleiner und mittlerer Unternehmen an den globalen Warenhandel ein. Beim bevorstehenden World Economic Forum (WEF) in Davos vom 23. bis 26. Januar erklärt der 1,50 Meter kleine Milliardär zusammen mit den WEF-Organisatoren seine Initiative Enabling E-Commerce zu einem Schwerpunkt. Die neue Plattform wurde vom WEF, von der Welthandelsorganisation (WTO) und der neuen Electronic World Trade Platform (eWTP), welcher Jack Ma vorsteht, ins Leben gerufen.

Ziel der eWTP ist es, Kleinst-, Klein- und mittelgrossen Betrieben den Zugang zum elektronischen Warenhandel zu ermöglichen, indem Regierungen und Firmenlenker elektronisch und persönlich stärker miteinander vernetzt werden. Die WTO ist laut Ma für grosse Firmen geschaffen worden. Die eWTP als Ergänzung soll nun «jungen Leuten und kleinen Firmen ermöglichen, sogar mit Mobiltelefonen über Grenzen hinweg zu handeln». Beim G20-Gipfel 2017 in Hamburg war die eWTP noch eine vage Idee. Mittlerweile hat die Initiative genug Anhänger, um bereits diesen Monat die Arbeit aufzunehmen. Erste Ergebnisse könnte es schon 2018 geben. Der nächste Event dazu findet in diesem Jahr in Genf statt.

(fib)

Anzeige