Das Cybersicherheitsunternehmen Wisekey hat seinen Umsatz 2017 verdreifacht. Laut noch ungeprüften Zahlen setzte das Zuger-Genfer-Unternehmen 43,5 Millionen Dollar um. Im Schlussquartal wuchs der Umsatz um die Hälfte auf 11,4 Millionen Dollar.

Für das laufende Jahr erwartet Wisekey 60 Millionen Dollar Umsatz, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das wären 38 Prozent mehr als 2017. Wachstumstreiber für das Unternehmen sind das Internet der Dinge und Chips für intelligente Autos, die Pharma- und die Fintechindustrie.

Verlust im Jahr 2016

Das geprüfte Jahresergebnis wird Wisekey am 16. April bekanntgeben. 2016 hatte das Unternehmen einen Reinverlust von 37,2 Millionen Dollar geschrieben, der unter anderem Buchverluste aufgrund einer Reorganisation im Vorfeld der Börsenkotierung enthielt.

(sda/gku/bsh)