1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Plattform Airbnb wird in Afrika immer beliebter

Unterkünfte
Plattform Airbnb wird in Afrika immer beliebter

Plattform Airbnb wird in Afrika immer beliebter
Aït-Ben-Haddou in Marokko: Unesco-Welterbe und Touristenmagnet. Pixabay

Die Vermittlungsseite Airbnb fasst in Afrika zunehmend Fuss. Auf dem Kontinent bietet sie mittlerweile mehr als 100'000 Unterkünfte an. Die beliebtesten Ziele sind Südafrika und Marokko.

Die Plattform Airbnb fasst in Afrika zunehmend Fuss: In den zurückliegenden zwölf Monaten seien für 1,2 Millionen Besucher des Kontinents Unterkünfte vermittelt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Damit verdoppelte sich die Zahl der Buchungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie Airbnb-Vertreter Chris Lehane in Johannesburg sagte.

Mehr als 100'000 Unterkünfte

An der Spitze der beliebtesten Reiseziele lag demnach Südafrika, dahinter folgte Marokko. Airbnb bietet auf dem afrikanischen Markt mittlerweile mehr als 100'000 Unterkünfte an. Der Kontinent sei «unglaublich vielseitig und dynamisch», sagte Lehane. Bis 2020 will Airbnb demnach umgerechnet 850'000 Euro in das dortige Geschäft investieren.

Airbnb gibt es seit 2008. Die Plattform vermittelt Ferienzimmer bis hin zu ganzen Häusern in mittlerweile 65'000 Städten in 191 Ländern der Welt.

(sda/gku)

Anzeige