Europas grösster Online-Modehändler Zalando steckt sich nach zuletzt guten Geschäften höhere Ziele für das Gesamtjahr. Vorläufigen Zahlen zufolge stieg der Umsatz im dritten Quartal um 16 bis 18 Prozent auf 827 bis 841 Millionen Euro, wie das Berliner Unternehmen am Dienstagabend mitteilte.

Für den selben Zeitraum werde ein bereinigter Betriebsgewinn (Ebit) von acht bis 25 Millionen Euro erwartet. Die bereinigte operative Rendite (Ebit-Marge) belaufe sich damit auf ein bis drei Prozent. Für das Gesamtjahr stellt der Amazon-Rivale hier nun 5,0 bis 6,0 Prozent in Aussicht.

Zahlen kommen am 10. November

Nach einer ersten Prognoseanhebung im Juli war die Firma bisher von 4,0 bis 5,5 Prozent ausgegangen. Der Umsatz soll 2016 um ein Fünftel bis ein Viertel zulegen, hiess es weiter. Die endgültigen Geschäftszahlen für das dritte Quartal will Zalando am 10. November vorlegen.

(reuters/gku)