Bilanz hat zum zweiten Mal die besten Vermögensverwalter in vier Kategorien gekürt. Mit Lakefield Partners hat sich nur ein Schweizer Vermögensverwalter als Sieger einer Kategorie durchgesetzt. In den anderen drei Kategorien gewannen Deutsche Institute.

Dabei räumte Manfred Schlumberger, Chef der BHF Trust gleich in zwei Kategorien ab, nachdem er im vergangenen Jahr bereits Kategoriensieger war. Mit  über 28 Prozent Rendite im vergangenen Jahr schaffte Reinhard Pfingsten die beste Rendite unter den Siegerportfolios in der risikoreichsten Kategorie. Heute ist Pfingsten Chefinivestor beim Deutschen Vermögensverwalter Hauck & Aufhäuser, gehörte aber schon im vergangenen Jahr zu den Siegern, damals noch für Sal. Oppenheim.

Insgesamt wurden 90 echte Kundendepots getestet. Die Vermögensverwalter mussten während des Jahre alle Transaktionsbelege für diese Depots vorweisen. Diese werden dann von der Schweizer Firma Portfolio Consulting und der Deutschen Firma Firstfive  ausgewertet, die bereits seit über einem Jahrzehnt Kundendepots in Deutschland analysiert.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen Ausgabe der BILANZ, ab Freitag am Kiosk.