Bis dass der Tod euch scheidet» – darauf hofft, wer zum Altar schreitet. Viel häufiger jedoch als durch den Tod werden Eheleute heute durch einen Rosenkrieg geschieden, wie die Zahlen aus den Statistiken belegen. Endet die Liebe, beginnt häufig der Krieg um Geld, Kinder und um alles, was einem lieb und teuer geworden ist im gemeinsamen Haushalt.

Durchschnittlich 15 Jahre dauert eine Ehe in der Schweiz, bevor sie geschieden wird. Zwar nehmen die Scheidungen hierzulande ab – 2005 betrugen sie 50 Prozent und mehr –, doch noch immer liegt die Scheidungsrate bei rund 40 Prozent. Das heisst: Zwei von fünf Ehen werden geschieden.