Buy: Richemont

Nicht in die Auswahl geeigneter Aktien für Kinder haben es die Schweizer Luxushersteller Swatch Group und Richemont geschafft. Darum folgt hier eine kleine Würdigung: Beide Unternehmen sind hervorragend positioniert, um die Bedürfnisse der wachsenden Schicht von Reichen und Superreichen rund um den Globus zu stillen. Wir bevorzugen Richemont wegen des unserer Meinung nach stimmigeren Markenportfolios – besonders die Angebotsabrundung im Bereich Schmuck und Lederwaren gefällt uns. Auf lange Frist dürfte der Titel Anlegern viel Freude bereiten.

Sell: Interroll

CEO Paul Zumbühl hat den Logisitikspezialisten Interroll seit seinem Amtsantritt prächtig entwickelt. Damals stand der Kurs bei rund 200 Franken, mittlerweile sind es beinahe 1600 Franken. Zu Recht – denn das Geschäft gedeiht. Viele Trends wie E-Commerce, Urbanisierung und so weiter spielen den Tessinern in die Hand. Doch mittlerweile ist die Bewertung sehr ambitioniert. Bloomberg gibt das Kurs-Gewinn-Verhältnis mit 35 an. Zuletzt ist der Kurs zu schnell, zu steil gestiegen. Weil in den kommenden Quartalen die Margen etwas unter Druck kommen dürften, ist das Kurspotenzial vorerst ausgereizt.