Buy: Xiaomi

Nein, richtig geglückt ist der Börsenstart von Xiaomi nicht. Gleich zu Handelsbeginn sackte der Kurs ab. Nicht einmal die Hälfte des erwarteten Erlöses von rund 10 Milliarden Dollar wurden eingesammelt. Doch dann drehte der Wind. Vom Tief von 16.50 HK-Dollar ging es rasant aufwärts auf mehr als 19.00 HK-Dollar. Die Aufwärtsbewegung dürfte anhalten. Der viertgrösste Smartphonehersteller der Welt wächst vor allem in Indien. Dort beträgt der Marktanteil bereits mehr als 30 Prozent. Samsung ist dort nur noch die Nummer Zwei. Xiaomi verkauft nicht nur Elektronik, sonder auch Haushaltswaren.

Buy: DKSH

Zufrieden werden die Aktionäre mit der Kursentwicklung von DKSH in diesem Jahr nicht sein. Die Verluste betragen beinahe 20 Prozent. Das Hoch vom Januar von mehr als 90 Franken ist in weite Ferne gerückt. Die jüngste Veräusserung von Warburg Pincus – die Gesundheitssparte in China – könnte das ändern. Vontobel begrüsst den Schritt, unter anderem weil so das Kerngeschäft gestärkt und der Fokus mehr auf die Märkte in Südostasien gerichtet werde. Das Kursziel wird mit 100 Franken veranschlagt, die Kaufempfehlung bestätigt. Der grosse Barbestand würde eine höhere Dividende rechtfertigen.