Die grösste Überraschung liefert der Verwaltungsrat der Sanitas Gruppe. Er hat seinem CEO, Andreas Schönenberger, 954'158 Franken bezahlt. Darin inbegriffen sind die Pensionskassenbeiträge und Spesen. Damit ist Schönenberger nicht nur der mit Abstand bestbezahlte Kassenchef. Das ist auch die höchste je von einem Krankenversicherer offengelegte Vergütung. Denn Ex-Groupe-Mutuel-Patriarch Pierre-Marcel Revaz hielt seine Bezüge von bis zu 2,2 Millionen Franken unter Verschluss.

Auch interessant

Die bisher höchste, offengelegte Vergütung von 939'000 Franken war diejenige von Ex-Helsana-Chef Daniel Schmutz Im Jahr 2015. Allerdings ist der Dübendorfer Versicherer gemessen an der Zahl der Grundversicherten mehr als doppelt so gross und beschäftigt mehr als vier Mal mehr Mitarbeiter.