Der 14. März 2022 war der Stichtag: Im Gefolge der globalen Sanktionen nach dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine begannen die russischen Fluggesellschaften nach diesem Tag mit der Übertragung der Immatrikulationen von den Registern in Irland und den Bermudas in russische Register. Damit verloren die grossen westlichen Leasing-Gesellschaften den Zugang zu diesen rund 500 Flugzeugen. Das Bonitätsunternehmen Fitch ermittelte auf der Basis der Restwertschätzungen einen Schaden bis zu 13 Milliarden Dollar. Moody’s kam bei einer ersten Schätzung auf rund 11 Milliarden Dollar Schadenhöhe. Das grösste Problem haben die westlichen Leasing-Unternehmen. Gemäss dem ... 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Sie möchten gerne weiterlesen? Das freut uns sehr! 

Dies ist ein Beitrag aus dem Premium-Newsletter der Schweizer Versicherungsbranche. Exklusive, relevante Informationen und Anregungen für die hohen Ansprüche von Entscheidern. Jeden Donnerstag kompakt und nur per E-Mail. Vom führenden Branchenportal der schweizerischen Versicherungswelt. Im Monatsabo oder zum vergünstigten Jahres- oder Firmenabonnement buchbar. Hier können Sie sich registrieren.