Eigentlich sind die Aussichten für die Versicherungsgesellschaften sehr gut, sagen die Experten des Beratungsunternehmens Bain. Bis zum Jahr 2030 stiegen die globalen Prämieneinnahmen um bis zu 80 Prozent. Dank neuer Technologien reduziert sich der Schadenaufwand bis dahin um 15 bis 20 Prozent und auch die Kosten für den Vertrieb fallen gemäss dieser Prognose um 50 Prozent. Es gibt nur einen Haken: Neue Wettbewerber und neue Geschäftsmodelle interessieren sich für das Versicherungsgeschäft. Den Etablierten bleibt nur die strategische Neuausrichtung. Für eine solche Ausrichtung müssen sich Versicherungsgesellschaften laut den Bain-Experten mit drei Themen beschäftigen: Sie müssen ... 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

 

Sie möchten gerne weiterlesen? Das freut uns sehr! 

Dies ist ein Beitrag aus dem Premium-Newsletter der Schweizer Versicherungsbranche. Exklusive, relevante Informationen und Anregungen für die hohen Ansprüche von Entscheidern. Jeden Donnerstag kompakt und nur per E-Mail. Vom führenden Branchenportal der schweizerischen Versicherungswelt. Seit 3. März im Monatsabo oder zum vergünstigten Jahres- oder Firmenabonnement buchbar. Hier können Sie sich registrieren.