Bei der Bâloise kommt es im Frühling an der Spitze des Verwaltungsrats zu einem Wechsel. Andreas Burckhardt wird an der ordentlichen Generalversammlung vom 30. April das Präsidium an Thomas von Planta übergeben.

Burckhardt werde nach zehn Amtsjahren als Präsident des Verwaltungsrats zurücktreten, teilte die Bâloise am 7. Dezember 20 mit. Dies sei der richtige Zeitpunkt, um das Präsidium an jüngere und fähige Hände zu übergeben, wird er in der Mitteilung zitiert. Der Basler hatte zuvor von 1988 für sechs Jahren auch als Generalsekretär für die Basler gearbeitet.

Bâloise: Von Planta steht für Kontinuität

Der neue Mann an der Spitze des Verwaltungsrats, Thomas von Planta, ist ebenfalls kein Unbekannter. Der 59-Jährige gehört dem Gremium seit 2017 an und hat da im Präsidial- und Anlageausschuss sowie im Prüfungs- und Risikoausschuss mitgewirkt. Mit Thomas von Planta als Präsident werde die Bâloise den eingeschlagenen Kurs weiterführen, so die Mitteilung.

Seine jetzige Tätigkeit als Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Corfinad werde von Planta nach seiner Wahl einstellen, heisst es weiter. Seit 2019 gehört er zudem dem Verwaltungsrat der BB Biotech AG sowie dem Beirat der Harald Quandt Industriebeteiligungen an. Bis März 2019 war er Präsident der börsenkotierten Bellevue Group. (awp/gku/hzi/kbo)