Seit dem 6. April ist es amtlich: Das Derivate-Geschäft von Sal. Oppenheim ist Teil der australischen Macquarie Group, eines weltweit agierenden Finanzdienstleisters. Anleger bekommen somit Zugang zu neuen Produkten, die auf jene Sektoren und Regionen abzielen, bei denen Macquarie führend ist: Fernöstliche Märkte, Rohstoffe oder auch Themen wie Energie und Infrastruktur. Unter dem Namen Macquarie Oppenheim wird der Anbieter ab dem 2. Halbjahr 2010 auf dem Schweizer Markt für strukturierte Produkte aktiv sein.

Vereinfachtes Express-Zertifikat

Sich schnell und einfach auf Renditefang machen, das ist der Wunsch vieler Anleger. Allerdings ist das oftmals leichter gesagt als getan, denn hohe Schwankungen an den Kapitalmärkten können das Nervenkostüm enorm strapazieren. Easy-Express-Zertifikate, die vereinfachte Variante von klassischen Express-Zertifikaten, bieten neben einer attraktiven Gewinnchance gleichzeitig einen hohen Schutz.

Der Rückzahlungsmechanismus des Produktes sieht folgendermassen aus: Der Basiswert braucht nur eine einzige Prämisse zu erfüllen, damit der Anleger am Laufzeitende die Maximalrendite erzielt. Anders als herkömmliche Express-Strukturen besitzt das Easy-Express-Zertifikat nur einen Bewertungstag - und zwar am Ende der Laufzeit. Notiert der zugrunde liegende Basiswert am Stichtag auf oder über dem Barrier-Level, wird der Express-Betrag fällig und der Inhaber des Papiers erzielt den Höchstgewinn.

Anzeige

Das Risiko des Investments wird durch die Barriere bestimmt. Die für den Express-Betrag wichtige Schwelle liegt gewöhnlich unterhalb des Startniveaus des Basiswertes. Die Chance auf die Zahlung des Express-Betrags nimmt zu, je weiter der Barrier-Level unterhalb des Referenzstandes fixiert wird. Anleger können so das Investment auf ihre Bedürfnisse abstimmen und das «Sicherheitsnetz» mehr oder weniger stark aufspannen. Defensiv orientierte Investoren tauschen beispielsweise Rendite gegen Sicherheit und wählen eine tief angelegte Schwelle. Wer die offensivere Variante bevorzugt, hat zwar weniger Puffer. Dies kann sich jedoch positiv auf die Gewinnchance auswirken.Wie bereits erwähnt, massgeblich für die Rückzahlung ist einzig der Bewertungstag - sämtliche Kursbewegungen im Vorfeld spielen keine Rolle. Selbst wenn der zugrunde liegende Basiswert während der Laufzeit den Barrier-Level unterschreiten sollte, hat dies keine Auswirkungen auf den Erfolg des Investments. Es zählt allein der Schlusskurs.

Keine Chance ohne Risiko

Natürlich haften dem Easy-Express-Zertifikat - wie nahezu jeder anderen Anlage im strukturierten Bereich auch - Risiken an. Das Produkt unterliegt grundsätzlich dem Aktienmarktrisiko. Sollte nämlich die Barriere nicht halten, geht nicht nur der Express-Betrag flöten, sondern der Emittent liefert am Ende der Laufzeit eine bestimmte Anzahl an Aktien des Basiswerts aus. Diese richtet sich nach dem bei Emission fixierten Bezugsverhältnis. Auch wenn dadurch ein theoretischer Totalverlust nicht auszuschliessen ist, verlieren Inhaber des Zertifikats nicht überproportional. Denn selbst in diesem Fall ist der Anleger nicht schlechter gestellt als bei einem Direktinvestment. Umgehen lässt sich das Schwellenrisiko für Anleger nicht, konservative Naturen sollten daher auf möglichst tiefe Barrieren achten.

Anzeige

Dividende finanziert Struktur

Damit sich dieser Express-Mechanismus auch darstellen lässt, bedarf es im Hintergrund des Zertifikats eines komplexen Optionsmodells. Ähnlich wie bei anderen Zertifikaten auch, wird die Struktur überwiegend aus der Dividende finanziert. Neben den Ausschüttungen bestimmt zudem die Volatilität des zugrunde liegenden Basiswertes die Konditionen des Easy-Express-Zertifikates. Die Kombination von hoher Dividende und Volatilität begünstigt die Ausstattung.

Um mit einem Easy-Express-Zertifikat zum Erfolg zu kommen, brauchen Anleger kein Hausse-Szenario. Die Struktur spielt vor allem in Seitwärtsmärkten ihre Vorteile aus. Da das Easy-Express-Zertifikat nur mit einem Bewertungstag ausgestattet ist, fällt die Laufzeit gewöhnlich mit sechs bis zwölf Monaten relativ kurz aus. Das eingesetzte Kapital steht damit schnell wieder für Neuengagements zur Verfügung.