Sonova-Mitgründer Andy Rihs hat seine Beteiligung am Hörgeräterhersteller reduziert. Angaben der Schweizer Börse SIX zufolge verkaufte ein Mitglied des Verwaltungsrates vergangene Woche in fünf Transaktionen 255'000 Aktien im Wert von rund 24 Millionen Franken.

Rihs ist auf Basis von Daten des Informationsdienstleisters Thomson Reuters der einzige Verwaltungsrat, der über so viele Aktien verfügt. Den Daten zufolge hatte er zuvor rund 6,3 Millionen Aktien gehalten. Sonova wollte nicht sagen, welcher Verwaltungsrat die Titel abstiess oder welche Gründe dahinter stecken.

Sonova-Topmanager und auch Rihs hatten im März kurz vor einer Gewinnwarnung des Unternehmens in grossem Stil Aktien verkauft und damit gegen interne Regeln verstossen. In der Folge gab Rihs das Verwaltungsratspräsidium ab und die Führungsspitze musste abtreten. Die Staatsanwaltschaft Zürich untersucht den Fall.

Anzeige

(laf/vst/sda)