Die Wandelanleihe gewährt dem Inhaber das Recht, die festverzinslichen Anleihen in Aktien des Anleiheemittenten zu tauschen.

Mit dem Umtausch erlöschen die Anleiherechte, sodass die Anleihe nicht weiter fortbesteht, stattdessen verfügt der Anleger über Aktien. Der Tausch hat innerhalb einer bestimmten Frist zu einem festgelegten Umtauschverhältnis und gegebenenfalls unter Leistung weiterer Zahlungen zu erfolgen. Die Zuzahlungshöhe bei Umwandlung kann nach Zeiträumen gestaffelt sein, im Allgemeinen steigt die Höhe der Zuzahlung mit zunehmendem zeitlichem Abstand zur Emission. Dies hat zur Folge, dass eine allfällige Umwandlung in der Regel frühzeitig erfolgt. Nicht gewandelte Anleihen werden am Ende der Laufzeit getilgt, es sei denn, in den Bedingungen ist eine Wandlungspflicht festgelegt.

Von Gläubiger zu Anteilseigner

Die Wandlung ist für den Emittenten der Übergang von Fremd- zu Eigenkapital und für den Anleger der Wechsel vom Gläubiger zum Anteilseigner. Für den Emittenten entfällt die Tilgungspflicht der Obligation, aus einer zeitlich befristeten Kreditaufnahme wird eine unbefristete Bereitstellung von Eigenkapital. Damit gehören Wandelanleihen zu den hybriden Finanzierungsinstrumenten, weil sie eine Fremd- als auch eine Eigenkapitalkomponente enthalten.

Die Anleihekomponente einer Wandelanleihe weist infolge des Umtauschrechts eine niedrigere Nominalverzinsung gegenüber einer klassischen Obligation mit gleicher Laufzeit und vergleichbarer Bonität auf.

Die Umtauschrechtkomponente legt die Parameter für den Fall der Wandlung fest. Als Bezugsobjekt bei Wandelanleihen klassifizieren grundsätzlich Aktien des Emittenten, einer anderen Gesellschaft oder andere Basiswerte. Der Bezugspreis ist der Kurs, zu dem die Aktie durch den Umtausch der Anleihe erworben werden kann.Eine Wandelanleihe kommt für eine Unternehmung meist dann in Frage, wenn sie sich zu einem niedrigeren als dem am Markt geltenden Zinssatz finanzieren möchte. Der Investor hingegen versucht, die Sicherheit einer Obligationsanleihe mit den Partizipationsmöglichkeiten einer Aktie zu verbinden. Gerade im momentanen Marktumfeld ist die Nachfrage nach Wandelanleihen gross, allerdings werden diese aufgrund des tiefen Zinsniveaus im Moment nur von wenigen Unternehmungen emittiert. Auch wenn sich Anleger an einer Unternehmung mit hoher Qualität und Liquidität beteiligen möchten, ist die Aussicht, dass diese Wandelanleihen emittieren, relativ gering.

Anzeige

Die Investition in synthetische Wandelanleihen kann dabei Abhilfe schaffen. Während bei einer normalen Wandelanleihe der Anleihensteil und die zu beziehenden Aktien vom gleichen Unternehmen sind, wird bei einer Exchangeable Note die Kapitalgarantie vom emittierenden Finanzinstitut gewährt. Dieses hat keinerlei Relation zum zugrunde liegenden Vermögenswert (Basiswert). Diese Flexibilität macht die Exchangeable Note so attraktiv: Die überwiegende Zahl der Emittenten kann eine Exchangeable Note auf die meisten börsenkotierten Aktien auflegen.

Einflussgrössen auf den Kurs

Exchangeable Notes zahlen einen niedrigeren Nominalzinssatz gegenüber Obligationen und haben ein niedrigeres Kurspotenzial im Vergleich zur zugrunde liegenden Aktie. Dieser «Abschlag» ist der Preis für die Eigenschaft, dass man die Obligation in Aktien wandeln und am Kurspotenzial partizipieren kann. Im Direktvergleich zur Aktie besitzt die Exchangeable Note ein niedrigeres Kursverlustpotenzial.

Wenn der Aktienkurs wesentlich höher als der Umtauschpreis notiert, dann ist das Wandlungsrecht tief im Geld und die Exchangeable Note nimmt Aktiencharakter an. Der Preis der Exchangeable Note wird also vom Preis des Wandlungsrechts bestimmt, die Aktienkurssensitivität steigt. Wenn der Aktienkurs unter den Umtauschpreis fällt, dann ist die Option auf eine Wandlung aus dem Geld und der Preis der Exchangeable Note wird vom Nettobarwert der Anleihekomponente bestimmt. Die Zinssensitivität der Exchangeable Note nimmt zu.

Wandler und Exchangeable Notes sind also für Investoren geeignet, die die Vorteile einer Obligationenanleihe mit denjenigen einer Aktienanlage kombinieren wollen.