Die kräftigen Kursverluste an der US-Börse Nasdaq am vergangenen Freitag haben zu Wochenbeginn auch die Schweizer Technologiewerte in Mitleidenschaft gezogen. Die Aktien des Sensorenherstellers AMS, die sich seit Jahresanfang mehr als verdoppelt haben, sackten um fünf Prozent auf 65 Franken ab.

Die Titel des Herstellers von Software für Banken, Temenos büssten mehr als vier Prozent ein. Der GPS-Chip-Hersteller U-blox sackte um 1,8 Prozent ab und der Computer-Mäusehersteller Logitech sauste um 2,8 Prozent nach unten.

Apple im Sinkflug

Händler sagten, der Ausverkauf an der Nasdaq habe auch die hiesigen Anleger zu Gewinnmitnahmen veranlasst. Am Freitag war die Apple-Aktie in New York um fast vier Prozent gefallen und hatte damit den Negativtrend gestartet. Hintergrund war ein Bericht, wonach der kalifornische Konzern mit seinem neuen iPhone im Vergleich zu Rivalen technisch ins Hintertreffen geraten könnte. «Das war dann Grund genug, um in dem Sektor, der so gut gelaufen ist, Gewinne in Sicherheit zu bringen», sagte ein Händler.

(sda/mbü/cfr)

Anzeige