1. Home
  2. An Asiens Börsen sinken die Kurse leicht

Minus
An Asiens Börsen sinken die Kurse leicht

Börse Tokio: Der Leitindex schliesst im Minus. Keystone

Zur Wochenmitte ist die Stimmung der Anleger in Asien gedämpft: In Tokio und Shanghai endet der Handelstag mit Verlusten – nur in Seoul notiert der Leitindex deutlich im Plus.

Veröffentlicht am 16.08.2017

Die Aktienmärkte in Fernost haben sich am Mittwoch wenig verändert gezeigt. Nach der Entspannung in der Nordkorea-Krise warteten viele Anleger auf neue Impulse. In Tokio ging der Nikkei-Index 0,1 Prozent tiefer mit 19’729 Punkten aus dem Handel. Auch an der Börse in Shanghai notierte der Index etwas niedriger. Investoren sorgten sich hier um die Wachstumsaussichten der Volksrepublik angesichts des verlangsamten Kreditwachstums im Juli. Der MSCI-Index für die Aktien ausserhalb Japans notierte dagegen 0,3 Prozent im Plus.

Mit die höchsten Zuwächse erzielte der Aktienmarkt in Südkorea, der am Tag zuvor wegen eines Feiertags geschlossen war. Der Index in Seoul legte um 0,5 Prozent zu. Die ruhigeren Töne in der Nordkorea-Krise hatten am Dienstag weltweit für Erleichterung an den Börsen gesorgt. Mit Spannung erwarteten Anleger nun die alljährliche gemeinsame Militärübung der USA und Südkorea, die am 21. August starten soll.

Euro gewinnt zum Dollar

Der Euro zeigte sich im fernöstlichen Devisenhandel etwas fester. Ein Euro wurde mit 1,1739 Dollar bewertet. Der Dollar wurde nach dem Anstieg um 1,4 Prozent vom Dienstag mit 110,65 Yen praktisch unverändert gehandelt. Der US-Währung kamen überraschend starke US-Detailhandelsdaten zugute.

(reuters/mbü/jfr)

Anzeige