1. Home
  2. Invest
  3. Bank Berenberg lässt die Aryzta-Aktien aufquellen

Börse
Bank Berenberg lässt die Aryzta-Aktien aufquellen

Aryzta: CEO Owen Killian tritt ab. Keystone

Hefe für den Teig: Die Bank Berenberg empfiehlt die Aryzta-Valoren zum Kauf. Anleger greifen massenhaft zu, der Kurs steigt um mehrere Prozentpunkte.

Veröffentlicht am 20.03.2017

Eine optimistischere Beurteilung durch die Bank Berenberg hat den Anleger am Montag die Aktien von Aryzta schmackhaft gemacht. Die Titel des Backwarenherstellers stiegen in einem schwächeren Markt um 3,6 Prozent auf 32,24 Franken. Bernberg stufte Aryzta von «Hold» auf «Buy» hoch und erhöhte das Kursziel auf 45 von 33 Franken.

Die Aktie von Aryzta geriet in den letzten Tagen unter die Räder. Nach der Publikation eines miserablen Halbjahresergebnisses für das laufende Geschäftsjahr schmierte der Valor an der Schweizer Börse SIX ab, der Kurs sank um mehr als sieben Prozent. Den schlechten Zahlen war im Januar eine Gewinnwarnung vorausgegangen.

(reuters/ise)

Anzeige