1. Home
  2. Invest
  3. Bauer: Hoher Discount zum Buchwert bietet eine gute Chance

Value-Wert
Bauer: Hoher Discount zum Buchwert bietet eine gute Chance

Bauer Bau
Schweres Gerät von Bauer: Anleger wittern Chancen.Quelle: ZVG

Nachdem die Aktie des Baukonzerns den Discount zum Buchwert vom März schnell abgebaut hatte, ist der Kurs schon wieder gefallen. Für Anleger eine gute Chance.

Von Georg Pröbstl*
am 06.07.2018

Das ging wirklich schnell! Erst Anfang März an dieser Stelle als «Value-Wert» empfohlen, also als werthaltige und unterbewertete Aktie, und bereits sechs Wochen später, Mitte April, war das Kursziel erreicht. Ein schnelles Plus von 32,9 Prozent stand da zu Buche.

Bei Empfehlung vor vier Monaten war die Aktie des Maschinenbauers sogar schon auf den allerersten Blick unterbewertet. Notierte der Titel damals doch rund 15 Prozent unter Buchwert. Und Anleger wissen: Ganz besonders bei profitablen Unternehmen mit bewährtem Geschäftsmodell – und das hat der Baukonzern aus Schrobenhausen in Bayern zumindest seit Mitte der 1950er-Jahre – gehen solche Buchwertspekulationen oft sehr schnell auf. Das heisst: Notiert so eine Aktie deutlich – also etwa 10 bis 20 Prozent – unter dem Eigenkapital, dann wird dieser Discount in der Regel nicht selten schon in wenigen Monaten wieder abgebaut, der Kurs steigt.

Auf die Euphorie folgt der Abverkauf

Wie der Kursverlauf zeigt: Im April herrschte bei Bauer dann regelrechte Euphorie. Das Unternehmen hatte damals ein Wachstum der Unternehmensleistung für die kommenden Jahre von jeweils 3 bis 8 Prozent pro Jahr prognostiziert und obendrein gab es positive Analysteneinschätzungen zum Bausektor. Von diesem Hoch vor drei Monaten ging es dann aber auch wieder schnell nach unten. Denn schon wenige Wochen später, Mitte Mai, legte Bauer die Zahlen zum ersten Quartal vor und da stand beim Umsatz ein Rückgang um 16 Prozent.

Das ist schon eigenartig und Börsen-Altmeister André Kostolany hätte das ziemlich sicher mit «Börse ist Psychologie» begründet. Denn rational war das Anlegerverhalten nicht. Zuerst wurden im April die guten mittelfristigen Perspektiven des Unternehmens und der hohe Auftragsbestand in der Baubranche gefeiert, wenige später kam es dann wegen der doch eher nur kurzfristigen Quartalszahlen zum Abverkauf.

Die Aktie notiert jetzt sogar 20 Prozent unter dem Buchwert

Für Anleger ist das aber eine gute Gelegenheit zum Einstieg. Denn Bauer notiert jetzt sogar knapp 20 Prozent unter dem Buchwert von 23.45 Euro je Aktie. Kurse auf diesem Niveau oder auch von über 25 Euro könnten ganz schnell wieder drin sein.

 

Bauer AG

ISIN: DE 000 516 810 8
Gewinn je Aktie 2019e: 1,60 €
KGV 2019e: 11,9
Dividende/Rendite 2017e: 0,15 €/0,8%
EK je Aktie: 23,45 €
EK-Quote: 24,5%
KBV: 0,8
Kurs/Ziel/Stopp: 19,02/25,50/13,40 €


* Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +18,7 Prozent (DAX: +5,6 Prozent), 3 Jahre: +51,8 Prozent (DAX: +14,9 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +374,2 Prozent (Dax: +96,9 Prozent)

Anzeige