1. Home
  2. Invest
  3. Bellevue Group mit starkem Gewinnanstieg

Finanzplatz
Bellevue Group: Gewinn steigt unerwartet stark

Bellevue Group
Bellevue Group: Es läuft besser als erwartet.Quelle: Keystone

Der Finanzdienstleister wächst und ziehtl viel mehr Neugeld an. Auf der Gewinnseite geht es unerwartet stark nach oben. Die Aktie könnte schon bald 30 Franken kosten.

Von Georg Pröbstl
am 02.02.2018

Die letzte Empfehlung von Bellevue Group an dieser Stelle vor einem Jahr im März 2017 ging voll auf. Kursmässig und auch operativ hat sich die Story entwickelt wie erwartet oder vielmehr: Operativ läuft es sogar besser als erwartet.

In einem Jahr bringt die Aktie des Finanzdienstleisters aus Küsnacht am Zürichsee nochmals ein Plus von 46,1 Prozent. Und seit Erstbesprechung im September 2016 hat sich der Kurs damit schon verdoppelt. Und: Da ist noch mehr drin!

Starker Gewinnanstieg im zweiten Halbjahr

Denn: Bellevue kommt operativ – insbesondere auf der Gewinnseite – enorm voran. Zwar gab es im ersten Halbjahr noch Belastungen aus der Restrukturierung der Bank-Tochter effektiv in Höhe von 4,0 Millionen Franken und auch Aufwendungen aus der Integration des Finanzdienstleisters Star Capital. Doch während diese Kosten noch im ersten Halbjahr bremsend wirkten, war dieser Klotz im zweiten Halbjahr offensichtlich kaum mehr vorhanden.

Dabei stiegen die Neugelder im vergangenen Jahr nicht nur um rund zehn Prozent oder um 1,2 Milliarden Franken auf über 12,0 Milliarden Franken, sondern das operative Ergebnis von Bellevue Group verdreifachte sich in 2017 im Verhältnis zum ersten Semester von 11,7 Millionen auf rund 29 Millionen Franken. Mit 1,55 Franken lag das Ergebnis je Aktie weit höher als erwartet.

Die Dividende wird erhöht und ist wieder steuerfrei

Wie in den Vorjahren werden Anleger mit einer hohen – erneut steuerfreien – Dividende verwöhnt. Diese soll nach der Generalversammlung am 20. März sogar von 1,0 auf 1,10 Franken je Anteil steigen. Eine steuerfreie Rendite von 4,2 Prozent ist stark und in den nächsten beiden Jahren ist mit ähnlicher steuerfreier Verzinsung zu rechnen.

Zum einen sitzt Bellevue auf hohen Kapitaleinlagereserven von 45,5 Millionen Franken, die insgesamt geschätzt etwa dreimal eine steuerfreie Ausschüttung um 1,10 Franken möglich machen dürften, zum anderen ist in 2018 und wahrscheinlich auch in den Folgejahren mit weiter steigenden Gewinnen zu rechnen. Fällt nämlich die Belastung von 4,0 Millionen Franken für die Restrukturierung der Bank in 2018 weg, würde alleine das schon den Gewinn um etwa 0,25 Franken je Aktie nach oben ziehen. Bis zur Generalversammlung ist mit weiteren Kurssteigerungen zu rechnen. Möglicherweise sind da schon in einigen Wochen Kurse um 30 Franken drin.

Bellevue Group AG

ISIN: CH0028422100
Gewinn je Aktie 2019e: 2,0 CHF
KGV 2019e: 13,2
Dividende 2017e: 1,10 CHF/4,2%
EK je Aktie: 11,72 CHF
EK-Quote: 33,3%
KBV: 2,2 
Kurs/Ziel/Stopp: 26,30/32,50/18,30 CHF

 

Autor Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke, unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus der D-A-CH-Region (DeutschlandÖsterreichSchweiz) spezialisiert. Performance des Musterdepots 1 Jahr: +26,1 Prozent (DAX: +12,7 Prozent), 3 Jahre: +71,5 Prozent (DAX: +22,4 Prozent). Seit Start im April 2010 steht ein Zuwachs von +301,7 Prozent (Dax: +83,3 Prozent).

Anzeige