1. Home
  2. Invest
  3. Bitcoin legt in kurzer Zeit über 10 Prozent zu

Digitalwährung
Bitcoin legt in kurzer Zeit über 10 Prozent zu

Bitcoin
Bitcoin: Im Aufwind oder nur ein Strohfeuer?Quelle: Keystone

Der Bitcoin hat in wenigen Stunden um 800 Dollar zugelegt und steht wieder bei 7500 Dollar. Ist das der Anfang einer Trendwende?

Veröffentlicht am 18.07.2018

Von seinem historischen Höchststand von über 19'000 Dollar ist der Bitcoin zwar noch weit entfernt. Dennoch sorgten die letzten Stunden für ein Aufatmen unter Investoren. Seit Dienstag hat die Digitalwährung um über 10 Prozent von knapp 6700 Dollar auf rund 7500 Dollar zugelegt (Stand 18.7. 10:20).

Letztmals war die Digitalwährung am 8. Juni für 7500 Dollar gehandelt worden. Danach folgte ein Absturz, der an einem Wochenende 42 Milliarden Dollar Marktwert auslöschte. Experten spekulierten damals, dass das stärkere Vorgehen der chinesischen Behörden gegen Handelsplattformen und ein Hackerangriff in Korea für den neuerlichen Crash verantwortlich sein sollen.

Kryptowährungen im Lehrplan

Was den jetzigen Rebound ausgelöst hat, ist indes unklar. Einige gute Neuigkeiten, wie die Aufnahme von Kryptowährungen in den Lehrplan des renomierten CFA Institute und ein technisches Signal, waren laut der Wirtschaftsagentur « Bloomberg» aber sicher eine Hilfe.

Die hohe Volatilität begleitet den Bitcoin seit der Erfindung. Zwischen Dezember und Februar hatte die Währung fast zwei Drittel ihres Wertes verloren. Der gestrige Anstieg und dessen heutige Fortsetzung könnten aber auf eine Erholung deuten. Die Währung habe die Sicherheits- und Regulierungssorgen, welche den Bitcoinkurs bisher 2018 prägten, abgelegt, so «Bloomberg».

(gku)

 

Anzeige