1. Home
  2. Invest
  3. Kurssturz: Bitcoin sackt auf unter 10'000 Dollar ab

Kryptowährungen
Bitcoin sackt auf unter 10'000 Dollar ab

Bitcoin
Bitcoin-Münze: Das digitale Geld erlebt eine Talfahrt. Quelle: Keystone

Der Bitcoin-Wert verfällt in rasantem Tempo: Von 14'000 auf weniger als 10'000 Dollar in zwei Tagen. Warum das Tief dauern dürfte.

Veröffentlicht am 17.01.2018

Wie gewonnen, so zerronnen: In gut zwei Monaten verdoppelte sich der Bitcoin-Kurs auf 20.000 Dollar und rutschte jetzt wieder unter die Marke von 10’000 Dollar. Die Cyber-Devise verbilligte sich am Mittwoch um sieben Prozent auf genau 10’000 Dollar. Trotz der aktuellen Verluste kostet die Krypto-Währung noch fast zehn Mal so viel wie vor Jahresfrist.

Einem Medienbericht zufolge will China den Handel mit virtuellen Währungen blockieren. Südkorea will derartige Geschäfte ganz verbieten. «Bis die Regierungen der asiatischen Cyberwährungshochburgen die Katze aus dem Sack lassen, dürfte noch Zeit verstreichen», sagte Timo Emden, Deutschland-Chef des Online-Brokers DailyFX. «Bis dahin stehen die Börsenampeln weiterhin auf Rot.»

(reuters/me)

Anzeige