Die Schweizer Börse wird wegen der positiven Vorgaben aus den USA und Asien fester erwartet. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich praktisch unverändert mit 7717 Punkten. Der SMI Future notierte kurz nach Handelsstart um 0,2 Prozent fester auf 7698 Zählern. Am Vortag hatte der Leitindex um 0,5 Prozent tiefer auf 7718 Punkten geschlossen. 

Unerwartet gute Quartalsergebnisse US-amerikanischer Grosskonzerne hatten am Dienstag für eine kräftige Erholung an der Wall Street gesorgt. Zudem äusserten sich die Marktteilnehmer zuversichtlich, dass die Notenbanken angesichts der gedämpften Wachstumsaussichten der Weltwirtschaft ihre lockere Geldpolitik fortführen dürfte. Mit Spannung wird daher der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed, das Beige Book, erwartet, das am Abend veröffentlicht wird. 

Der Vermögensverwalter GAM Holding steigerte die verwalteten Vermögen im ersten Quartal 2013 um zwei Prozent auf 119 Milliarden Franken. Die Schliessung eines grossen Mandats durch einen langjährigen institutionellen Kunden von GAM und Abflüsse bei Private-Labelling-Partnern (PLF) von Swiss & Global Asset Management führten insgesamt zu einem Netto-Neugeldabfluss. Die beiden Technologieunternehmen Kudelski und ADB haben ein Lizenzabkommen unterzeichnet. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt. 

Anzeige

Der Generikahersteller Acino hat in Deutschland ein Pflaster mit einem Medikament zur Behandlung von Alzheimer auf den Markt gebracht. Der Nahrungsmittelproduzent Hügli verzeichnete 2012 einen Gewinnrückgang um 23 Prozent auf 15 Millionen Franken. 2013 peilt der Suppenhersteller ein Umsatzwachstum von zehn Prozent und ein überproportionales EBIT-Wachstum an. Die Dividende soll auf zwölf von 15,50 Franken gesenkt werden. 

Der Nahrungsmittelhersteller Hochdorf hat wegen Abschreibungen auf dem Anlagevermögen 2012 einen Verlust von 35,3 Millionen Franken eingefahren. Trotzdem soll eine unveränderte Dividende von 3,0 Franken je Aktie ausgeschüttet werden.

(muv/aho/reuters)