Die Firma Adienne Pharma & Biotech plant den Gang an die Schweizer Börse Six. Der Erlös soll zur Entwicklung verschiedener Medikamente gegen seltene Krankheiten verwendet werden, wie das Unternehmen mit Sitz in Lugano am Montag mitteilte. Das Hauptaugenmerk liege dabei auf der Behandlung von Blut- und Immunkrankheiten.

Details zu dem Initial Public Offering (IPO) nannte das Unternehmen nicht. BofA Merrill Lynch und Jefferies begleiten den Börsengang als Global Coordinators und Joint Bookrunners. Mit an Bord ist auch die Bank am Bellevue als Co-Lead Manager.

(reuters/gku)

Anzeige