Die Reaktion auf die Nominierung des Deutschen Axel Weber für die UBS-Spitze fiel am Markt überraschend verhalten aus (UBS Aktie). Bis um 09.40 Uhr gewinnen UBS Namen 0,4 Prozent auf 15.39 Franken.Der Gesamtmarkt (SMI) steht bei 6'198,82 Punkten und damit um 0,19 Prozent über dem Schlussstand vom Vortag.

In Analystenkreisen wird die Nominierung des ehemaligen Präsidenten der Deutschen Bundesbank begrüsst. Bei Weber handle es sich um einen sehr fähigen Kandidaten für das Amt. Der Nachfolger von Kaspar Villiger bringe sowohl die nötige Erfahrung als auch wichtige politische Kontakte mit. Dies werde sich bei der UBS insgesamt positiv auf das Sentiment auswirken.

Händler bleiben kurzfristig allerdings vorsichtig, was die weitere Aktienkursentwicklung der UBS anbetrifft. Derzeit konzentriere sich der Markt bei der Schweizer Grossbank auf die Folgen des starken Frankens. Eine technisch bedingte Gegenbewegung nach oben sei zwar jederzeit möglich. Der Bankensektor bleibe in Europa aber von zahlreichen regulatorischen, rechtlichen und marktspezifischen Unsicherheitsfaktoren überschattet.

Anzeige

(cms/awp)