Ein höher als erwarteter Auftragseingang hat die Aktien von Bucher Industries auf einen neuen Höchstkurs von 326,75 Franken gehoben. In einem wenig veränderten Markt stiegen die Aktien des Land- und Spezialfahrzeugbauers am Donnerstag gegen Mittag um 4,7 Prozent auf 321 Franken.

Bucher steigerte den Auftragseingang im ersten Quartal um gut 14 Prozent auf 635 Millionen Franken. Der Nettoumsatz legte um zwei Prozent auf 616 Millionen Franken zu. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern weiterhin mit ökonomischen Unsicherheiten.

Markterwartungen geschlagen

Damit habe Bucher die Markterwartungen geschlagen, hiess es bei der UBS. Vor allem im Bereich Landmaschinen sei Bucher deutlich stärker als erwartet gewachsen.

Anzeige

(reuters/gku/chb)