Die Aktie des in Südkorea gegründeten und in Tokio ansässigen Unternehmens Nexon erzielte angesichts der allgemeinen Schwäche an der Börse zum Handelsauftakt einen Eröffnungskurs von 1307 Yen, nur knapp über dem Angebotspreis von 1300 Yen. Basierend auf dem Angebotspreis kommt das Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von rund 550 Milliarden Yen (5,3 Milliarden Euro).

Der 1994 in Südkorea gegründete Konzern bietet kostenlose Online-Spiele an, bei denen das Geld durch den Verkauf von zusätzlichen Spielelementen wie Uniformen oder Waffen verdient wird. Nexon ist ausser in Südkorea und Japan auch in Luxemburg, China und den USA tätig.

(laf/awp)