Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Nachmittag und der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts am Freitag dürften sie die Anleger an der Schweizer Börse zurückhalten. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI am Donnerstag vorbörslich um 0,2 Prozent niedriger mit 7733 Punkten. Der SMI Future notierte kurz nach Handelsstart um 0,2 Prozent tiefer auf 7724 Zählern.

Die Kursverluste der Wall Street hat die Schweiz nach Einschätzung von Händlern bereits am Vortag eingepreist. Sie schlossen daher eine leichte technische Erholung im Verlauf nicht aus. Am Mittwoch hatten enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA und die Ungewissheit über weitere Liquiditätsspritzen der Notenbank Fed für Abgaben auf breiter Front gesorgt.

Von der EZB und der Bank of England erwarten die Ökonomen mehrheitlich keine Änderungen. Die EZB werde nach der Zinssenkung auf das Rekordtief im Mai wohl eine Pause einlegen, hiess es.

Der Stromkonzern CKW hat den Gewinn im ersten Halbjahr 2012/13 dank der Auflösung von Rückstellungen für regulatorische Verfahren um 34,2 Millionen auf 123,3 Millionen Franken gesteigert.

Die Basler Kantonalbank will das Rendite-Risiko-Profil im Handelsgeschäft verbessern. Die Emission strukturierter Produkte wird wegen unzureichender Rentabilitäts- und Wachstumsaussichten zuerst von Zürich nach Basel verlegt und nach Erfüllung aller vertraglichen Verpflichtungen eingestellt.

Die Biotechfirma Santhera hat vom amerikanischen National Institute of Health (NIH) ein Patent auf die Verwendung von Idebenone zur Behandlung einer Form von Multipler Sklerose erhalten.

(tno/vst/reuters)

 

Weitere Kurse und Daten finden Sie in Realtime auf finanzen.ch.