Der Schweizer Aktienmarkt zeigt sich auch heute sehr volatil. Nach einem Start leicht im Plus und einem deutlichen Minus nach 15 Minuten notieren die wichtigsten Aktienbarometer nach einer halben Handelsstunde wieder mehr oder weniger auf dem Schlussstand des Vortages. Bis 11.30 Uhr stieg der SMI dann um 4,4 Prozent auf 5254 Punkte.

Damit notiert der SMI aber immer noch um rund 500 Punkte unter dem Stand von Anfang Monat.

Neue Impulse erwarten sich die Marktteilnehmer ausserdem am Nachmittag, wenn in den USA die neuesten Zahlen zu den Detailhandelsumsätzen und das von der Uni Michigan ermittelte Konsumentenvertrauen veröffentlichen werden.

Grösste Gewinner waren gegen Mittag die Aktien des Versicherungskonzerns Zurich (+7,9 Prozent), die schon am Vortag nach positiv aufgenommenen Quartalszahlen deutlich zugelegt hatten.

Auch die Grossbank UBS (+6,8 Prozent) und der Chemiekonzern Lonza (+8,0 Prozent) gewannen kräftig. Alle 20 SMI-Titel notierten im Plus.

Die Erholung erfasste auch den SPI, der die Entwicklung am breiten Markt spiegelt. Dieser legte um 4,1 Prozent auf 4787 Punkte zu.

(tno/awp)

 

Anzeige