1. Home
  2. Invest
  3. Schweizer Börse streckt Fühler nach China aus

Renminbi
Schweizer Börse streckt Fühler nach China aus

Schweizer Börse: Six will Zürich als Renminbi-Hub etablieren. Keystone

Der Schweizer Finanzplatz öffnet die Tür weiter in Richtung China: Die Börse Six arbeitet stärker mit ihrem Shanghaier Pendant zusammen. Die Handelsplätze wollen Informationen austauschen.

Veröffentlicht am 08.06.2015

Six Swiss Exchange und Shanghai Stock Exchange haben eine verstärkte Zusammenarbeit vereinbart. Die Finanzmärkte der Schweiz und Chinas sollen von einem regelmässigen, institutionalisierten Informationsaustausch und gemeinsamen Projekten profitieren.

Eine Delegation aus China hat am Montag bei einem Besuch der Schweizer Börse ein Memorandum of Understanding von Six Swiss Exchange und Shanghai Stock Exchange unterzeichnet, wie die Six Swiss Exchange AG mitteilte.

Regelmässig Informationen austauschen

Die Vereinbarung sieht einen regelmässigen institutionalisierten Informationsaustausch vor, um das Verständnis für den jeweils anderen Markt zu verbessern, Geschäftsbeziehungen zu fördern und regulatorische Standards zu stärken. Ziel sei es, Serviceangebote zum Nutzen der Investoren beider Finanzplätze zu entwickeln und attraktive Rahmenbedingungen für die gegenseitige Zulassung von Finanzprodukten zu schaffen.

Mit dem Memorandum soll auch das 2013 zwischen der Schweiz und China geschlossene Freihandelsabkommen sowie das 2014 zwischen der Schweizerischen Nationalbank und der People's Bank of China geschlossene Währungsabkommen untermauert werden.

Zürich soll Renminbi-Hub werden

China sei bereits heute einer der wichtigsten Wirtschaftspartner der Schweiz und auch ein wichtiger Partner der Schweizer Börse. Six Swiss Exchange bietet bereits seit 2012 den Handel in der Währung Renminbi an. Emittenten von in der Schweiz gehandelten Anleihen stammten unter anderem auch aus China und legten ihre Wertschriften in Renminbi auf.

Die weitere Internationalisierung des Schweizer Wertschriftenmarktes sei ein erklärtes Ziel von Six, um für Investoren in aller Welt attraktiv zu bleiben und die Volumen auf der Plattform zu steigern. Six unterstütze die Bestrebungen der Nationalbank, den Finanzplatz Zürich zu einem Schweizer Renminbi-Hub zu machen.

(sda/mbü/gku)

Anzeige