1. Home
  2. Invest
  3. Swiss Prime Site sucht neues Kapital

Swiss Prime Site sucht neues Kapital

Markantes Wahrzeichen von Zürich: der Prime Tower von SPS. (Bild: Keystone)

Die Immobilien-Gesellschaft SPS stockt das Aktienkapital auf. Mit dem Geld werden zunächst Kredite reduziert - innerhalb der kommenden zwei Jahre sollen aber auch weitere Investitionen folgen.

Veröffentlicht am 21.11.2012

Die Immobilien-Gesellschaft Swiss Prime Site (SPS), der unter anderem der Prime Tower und das Jelmoli-Warenhaus in Zürich gehören, will ihr Kapital erhöhen.

Sie wird dafür bis zu 5'455'601 Namenaktien mit einem Nennwert von 15,30 Franken anbieten, wobei den Aktionären für jede am 23. November (nach Börsenschluss) gehaltene Namenaktie ein Bezugsrecht zugeteilt wird. Die Ausübung von zehn Bezugsrechten berechtigt zum Bezug einer neuen Aktie zu einem Preis von 64,00 Franken, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der Bruttoerlös aus den neuen Aktien beträgt rund 349 Millionen Franken, falls sämtliche Bezugsrechte ausgeübt werden. Der Bezugspreis steht den Angaben zufolge einem Net Asset Value der SPS-Aktie per 30. September 2012 von 63,89 Franken gegenüber.

Wachstumsmöglichkeiten finanzieren

SPS will den Nettoerlös der Kapitalerhöhung laut Mitteilung innerhalb der nächsten 18 bis 24 Monate für Investitionen in laufende Entwicklungs- und Neubauprojekte sowie Umbauten und Umnutzungen verwenden. Ferner wolle man weitere Wachstumsmöglichkeiten am Schweizer Immobilienmarkt ergreifen.

Bis sich solche Möglichkeiten ergäben beziehungsweise geplante Investitionen getätigt werden, würden die Mittel vorübergehend zur Reduktion bestehender revolvierender Kreditlimiten verwendet, was den Fremdfinanzierungsgrad des Portfolios senken und so das Nettofinanzergebnis optimieren werde.

Ein Bankensyndikat, bestehend aus Credit Suisse, UBS und Zürcher Kantonalbank als Joint Lead Managers, wird die neuen Aktien im Rahmen des Bezugsrechtsangebots vom 26. November bis 3. Dezember 2012 (12.00 Uhr) zur Zeichnung anbieten. Die Bezugsrechte werden vom 26. November 2012 bis 30. November 2012 an der SIX Swiss Exchange gehandelt.

(vst/aho/awp)

Anzeige